1. März 2018

[Monatsstatistik] Februar 2018

Hallo ihr Lieben!

Der Februar ist nun auch wieder rum, viel schneller als gedacht und ich habe trotzt fast täglichen Blicken auf den Kalender gedacht, es wären noch ein paar Tage. Heute habe ich meinen Rückblick auf den vergangenen Lesemonaten für euch im Gepäck und ich muss sagen, ich bin unheimlich zufrieden, auch wenn ich "nur" 5 Bücher beenden konnte. Im Februar folgte ein Highlight dem Nächsten und ich habe 3x 5 Sterne und 2x 4 Sterne vergeben.


01. Evil Hero: Superschurke wider Willen von Sandra Grauer [eBook, 4 Sterne]
Mein erstes Buch im Februar handelt von einem jungen Superheldensohn, der sich in eine Superschurkenschule einschreibt, um den Mörder seines Vaters zu finden. Sandra Grauer konnte mich mit der Geschichte gut unterhalten und überzeugen, mehr dazu könnt ihr in meiner Rezension lesen.

02. Shadow Dragon: Die falsche Prinzessin von Kristin Briana Otts [4 Sterne]
Als Nächstes habe ich mir dieses hübsche Schätzchen geschnappt, in dem sich eine Kriegerin plötzlich in der Rolle einer Prinzessin wiederfindet. Insgesamt fand ich das Buch echt gut, auch wenn es ruhiger war, als gedacht und leider auch vorhersehbar. Meine Rezension dazu sollte eigentlich schon online sein, doch ich bin noch nicht dazu gekommen.. Vielleicht schaffe ich es morgen, darin könnt ihr dann Genaueres lesen. :)

03. Magisterium: Die silberne Maske von Holly Black und Cassandra Clare [5 Sterne]
Weiter ging es mit dem vierten und, so weit ich informiert bin, leider auch schon vorletztem Band der "Magisterium"-Reihe. Ich muss sagen, dass ich überrascht war, als ich das Buch aus dem Versandumschlag gezogen habe - es ist so unfassbar dünn! Auf gerade einmal ca 250 Seiten erzählen die beiden Autorinnen die Geschichte um Call und Co. und dementsprechend schnell hatte ich das Buch natürlich auch beendet. Die Geschichte litt unter dieser Seitenzahl aber nicht, es ist von Anfang bis Ende sehr spannend und überzeugend und war für mich absolut nicht vorhersehbar. Das Ende allerdings.. Wo ist die Zeitmaschine, wenn man sie mal braucht? Ich hoffe wirklich, wirklich sehr, dass der 5. Band nicht allzu lange auf sich warten lässt! Rezension folgt.

04. Mr. Widows Katzenverleih von Antonia Michaelis [5 Sterne]
Danach habe ich mir das neuste Buch von Antonia Michaelis geschnappt, die mich bisher (fast) immer sehr überzeugen und emotional mitnehmen konnte. In "Mr. Widows Katzenverleih" geht es um einen älteren Herren, der mitten in einer Großstadt Katzen an Leute verleiht. Eines Nachts entdeckt er in einer Mülltonne einen Wurf neugeborener Kätzchen.. und eine junge Frau, die keinen Ort hat, an den sie gehen kann. Ohne große Worte: Ich liebe es! Ich habe mich sofort in der Geschichte zu Hause gefühlt, ich hatte keine Ahnung, in was für eine Richtung sich das Buch entwickeln wird und wollte immer wissen, was es mit der jungen Frau auf sich hat, wie sie in der Mülltonne gelandet ist.. Bevor sich das Ganze hier jetzt in einen kilometerlangen Text verwandelt, mache ich aber Schluss. Bald gibt es meine Rezension, in der ihr meine Meinung zu dem Buch in ausführlicher Form erfahren könnt.

05. Phönix von Michael Peinkofer [5 Sterne]
Mein letztes beendetes Buch im Februar war dann "Phönix". Erst wusste ich noch nicht so genau, ob ich das Buch wirklich in diesem Moment lesen möchte oder ob ich nicht doch erst zu einem anderen greife, die ersten Seiten konnten mich auch noch nicht so wirklich packen doch dann.. war es um mich geschehen. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen und wenn mir nicht schon die Augen zugefallen wären, hätte ich wohl die Nacht durchgelesen. Es ist ganz anders als erwartet und ließ mich sprachlos zurück. Wirklich grandios! Ich hoffe, es wird noch mehr aus dieser Welt geben, das Ende lässt wirklich viel offen und macht unheimlich neugierig auf mehr! Auch zu diesem Buch wird es bald eine Rezension geben.

Angefangen habe ich danach noch "Fechter und Feiglinge: Ehre ist für Narren" von Julia Knight, das Finale der Reihe rund um die Geschwister und Duellanten Kacha und Vocho. Weit bin ich noch nicht, aber bisher gefällt mir das Buch echt gut! Je nachdem wie viel Zeit mir nach dem korrigieren des Beitrags noch bleibt, werde ich gleich noch ein paar Seiten darin lesen - ansonsten freue ich mich schon sehr auf heute Abend, wenn ich mich dem Buch so lange widmen kann, bis mir die Augen zufallen.

Wie lief denn euer Lesemonat Februar so? Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden, obwohl ich gerne mehr gelesen hätte, doch das, was ich gelesen habe, konnte mich sehr überzeugen. Über Kommentare würde ich mich, wie immer, freuen.

Falls ihr euch für Handarbeiten interessiert, findet ihr *hier* einen Rückblick auf meinen vergangenen Handarbeitsmonat, in dem ich an einigen tollen Dingen gewerkelt habe.

Allerliebste Grüße,
Vanessa ♥

Kommentare:

  1. Huhu Vanessa,
    das ist doch klasse, dass du soviele Highlight Bücher dabei hattest. So macht das Lesen doch noch mehr Spaß. Ich letzten Monat den ersten Band von "Magisterium" gelesen und war echt begeistert. Daher mache ich in Kürze direkt mit dem zweiten weiter. Ich wünsche dir auch im März tolle Lesestunden!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kommentar. :)
      Manchmal kommt es mir so vor, als würde ich zu viele Highlights oder 4-5 Sterne Bücher haben.. Nicht dass das was schlechtes wäre, aber ab und an frage ich mich, ob ich nicht manchmal mit einem kritischeren Blick dran gehen sollte. Aber so lange ich Spaß habe, was auch der Fall ist, ist das vollkommen in Ordnung, möchte ich behaupten. :)
      Ich wünsche dir viel Spaß mit den weiteren Bänden der "Magisterium"-Reihe und auch wenn ich spät auf deinen Kommentar antworte, wofür ich mich entschuldigen möchte, wünsche ich dir ebenfalls noch ein paar schöne Lesestunden in diesem Monat. :)

      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Löschen