31. März 2018

[Monatsstatistik] März 2018

Hallo ihr Lieben!

Bevor ich mit meinem Rückblick auf den vergangenen Lesemonat starte, möchte ich euch allen frohe Ostern und ein paar schöne Tage wünschen.
Ausnahmsweise bin ich mal überpünktlich dran, euch zu zeigen, was mich in den letzten Wochen für Bücher begleitet haben. Normalerweise würde ich noch bis morgen warten, doch ich denke nicht, dass ich heute noch ein Buch beenden werde, weswegen ich mir gedacht habe, dass ich ruhig heute schon meine Monatsstatistik für den März 2018 posten kann. Falls ich doch noch dazu kommen sollte, ein Buch zu beenden, werde ich es einfach schon für den April zählen.
Im März habe ich insgesamt 8 Bücher, darunter 2 eBooks, gelesen - mein stärkster Monat seit Langem!


01. Fechter und Feiglinge: Ehre ist für Narren von Julia Knight [+4 Sterne]
Mit meinem ersten beendetem Buch, welches ich noch im Februar angefangen hatte, habe ich auch gleichzeitig eine Reihe beendet. "Fechter und Feiglinge" ist ein gelungener Abschluss für die Reihe rund um die Geschwister Kacha und Vocho. Nach kleinen Startschwierigkeiten konnte mich das Buch echt packen und auch wenn die Geschichte an manchen Stellen echt ruhig war, war sie insgesamt gesehen echt spannend und überzeugend.

02. Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo [+4 Sterne]
Als Nächstes folgte dieser Reihenauftakt, über den ich schon sehr viel Gutes gehört hatte. Ich habe aus mir unerfindlichen Gründen ganz schön lange für das Buch gebraucht und wurde auch leider nicht so gepackt, wie ich es mir gewünscht hätte, doch es ist trotzdem eine sehr interessante und spannende Geschichte, die mich überzeugen konnte und die neugierig auf mehr macht.

03. Wunschtag von Lauren Myracle [unsichere 3 Sterne]
"Wunschtag" ist ein weiterer Reihenauftakt, der mich im März begleiten durfte und mich leider sehr unsicher zurückgelassen hat. Es ließ mich wirklich zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite habe ich etwas anderes, Magischeres und weniger Verwirrendes erwartet, habe auch anders den ein oder anderen Kritikpunkt und auf der anderen Seite habe ich mich aber trotzdem gut unterhalten gefühlt und habe das Buch an einem Nachmittag verschlungen.. Ich bin wirklich unsicher, was ich von dem Buch halten soll, in meiner Rezension habe ich ein wenig ausführlicher darüber geschrieben.

04. Save Me von Mona Kasten [+4 Sterne]
"Save Me" hatte etwas an sich, was mich trotzt typischem Ablauf sehr packen und überzeugen konnte. Innerhalb von sehr kurzer Zeit hatte ich das Buch verschlungen und mich dabei wunderbar unterhalten gefühlt. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band der Reihe!

05. Die Götter von Asgard von Liza Grimm [vermutlich -4 Sterne]
Mit diesem überraschend dünnem Schätzchen haben sich wieder einmal ein paar Götter in meinen Lesemonat geschlichen. Ihr wisst, ich stehe total auf Mythologie und so was und da musste ich "Die Götter von Asgard" einfach lesen! Ich habe den ein oder anderen Kritikpunkt aber insgesamt gefiel mir das Buch ganz gut. Meine Rezension folgt in der nächsten Woche.

06. Touched: Die Macht der ewigen Liebe von Corrine Jackson [4 Sterne]
Nachdem der dritte Band der "Touched"-Reihe Jahre lang auf meinem SuB war, habe ich mich im März endlich diesem Abschluss gewidmet. Die ersten Bände konnten mich damals sehr überzeugen, das ist aber auch schon das Einzige, was ich davon noch wusste. Von der Story war nichts mehr in meinem Kopf, aber trotzdem kam ich erstaunlich gut in die Geschichte hinein, die mir gut gefiel. Zu diesem Buch möchte ich bald eine spoilerfreie Kurzrezension schreiben, da gehe ich dann ein wenig näher darauf ein.

07. Nocturne von Andrea Randall und Charles Sheehan-Miles [eBook, 5 Sterne]
Ohhh ihr müsst dieses Buch lesen, es ist so gut! Die Bücher von Charles Sheehan-Miles konnten mich bisher immer überzeugen, "Nocturne" hat er zusammen mit seiner Frau geschrieben und ich war sehr gespannt darauf. Meine Erwartungen wurden um ein Vielfaches übertroffen, es ist so gefühlvoll und mitreißend. Ich musste oft lächeln oder hatte schon fast Tränen in den Augen.. Es ist wirklich toll! In meiner Rezension werde ich noch ein wenig ausführlicher davon schwärmen, ich kann aber definitiv sagen, dass "Nocturne" mein Highlight in diesem Monat war.

08. Die Perfekten von Caroline Brinkmann [eBook, vermutlich 4 Sterne]
Als Letztes habe ich mich dann diesem Schätzchen gewidmet, einem echten Schinken. Ich habe das Buch nur als eBook, habe die gedruckte Ausgabe noch nie in der Hand gehabt oder gesehen und auch nie so wirklich auf die Seitenzahl geachtet (mache ich äußerst selten).. die gut 600 Seiten haben mich da schon ein wenig überrascht! :D
Auch dieses gute Stück hatte ich erstaunlich schnell beendet, der Schreibstil las sich toll, die Welt ist interessant.. Gefiel mir sehr! Meine Rezension folgt bald.

Ich bin wirklich zufrieden mit dem, was ich gelesen habe. Zwar gibt es nicht ganz so viele Highlights, wie im letzten Monat, aber ich habe doch überwiegend überzeugende Bücher gelesen und ich glaube, ich habe mein Lesemojo endlich wieder zurück - so viele Bücher habe ich schon länger nicht mehr in einem Monat gelesen!

Wie oben schon gesagt, wünsche ich euch ein paar schöne Ostertage, ich machs mir jetzt mit Tiramisu und einer Serie oder einem Buch gemütlich und verabschiede mich für heute.
Morgen gibt es vielleicht noch mein "Lieblingsbuch des Monats", geplant ist es eigentlich, aber ich weiß nicht genau, ob ich wirklich dazu kommen werde. In der nächsten Woche wird es auf jeden Fall ein paar Rezensionen geben und am Wochenende sogar mal wieder ein "Neu im Regal"-Post!

Allerliebste Grüße,
Vanessa ♥

Kommentare:

  1. Huhu Vanessa,
    da hattest du ja ein paar tolle Bücher dabei. Mit den Büchern von Mona Kasten liebäugle ich auch immer wieder. Irgendwann werd ich bestimmt mal eins davon lesen.
    Liebe Grüße und einen schönen April, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Mona Kasten schreibt echt gut, finde ich. Ihre anderen Bücher sind schon auf meiner Wunschliste gelandet.
      Liebe Grüße

      Löschen