23. Januar 2022

Meine Lesechallenges für 2022

Hallöchen ihr!

Für 2022 habe ich mir insgesamt vier Challenges rausgesucht, an denen ich gerne teilnehmen würde. Alles ganz locker und wenn es nicht klappt, dann ist es halt so. Einfach als kleine Motivation. Heute möchte ich sie euch zeigen und ich werde versuchen, alle paar Monate ein Update zu posten.. sofern es denn eins gibt. 

Challenge Nummer 1 wäre #12Bücherfür12Monate. Man schreibt sich eine Liste mit 12 Büchern, die man im Laufe des Jahres lesen möchte. Das können Bücher vom SuB sein, von der Wunschliste oder Neuerscheinungen, die noch kommen, ganz wie man mag. Ich habe für mich entscheiden, nur Bücher vom SuB zu wählen. Schon im letzten Jahr habe ich mir so eine Liste gemacht, da lag mein Fokus allerdings darauf, möglichst viele SuB-Leichen auf die Liste zu setzen.. dadurch war ich nicht sonderlich erfolgreich, weil ich gemerkt habe, dass ich da einfach keine Lust drauf habe. Mal schauen, wie es dieses Mal läuft.

1. Iskari: Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli
Als Erstes ist trotzdem eine SuB-Leiche auf der Liste gelandet. Band 3 ist nun doch erschienen und ich höre oft so viel Gutes über die Bücher, sodass ich die Reihe nun unbedingt lesen möchte.

2. Songs of Revolution von Emma Trevayne
Auch Buch Nummer 2 ist eine SuB-Leiche, nachdem aber der zweite und abschließende Band im letzten Jahr bei mir eingezogen ist und ich richtig Bock auf SciFi habe, habe ich es mir trotzdem fest vorgenommen. Falls mir das Buch gefällt, möchte ich die Reihe in diesem Jahr auch auf jeden Fall noch beenden.

3. Book of Lies von Teri Terry
Ein weiteres älteres Buch, aber ich habe so viele Bücher der Autorin auf dem SuB, einige sogar signiert.. als ich vor Kurzem meine Bücherstapel im Bücherzimmer durchgegangen bin, konnte ich es nicht wieder zurück legen.

4. The Block von Ben Oliver
"The Block" musste ich unbedingt zum Erscheinungstag haben, da mir "The Loop" so gut gefiel. Eigentlich wollte ich es auch direkt lesen, bin aber nicht dazu gekommen. Den Abschlussband, der in ein paar Monaten erscheint, habe ich schon vorbestellt, bis dahin möchte ich das Buch auf jeden Fall gelesen haben. Auch diese Reihe würde ich 2022 gerne beenden.

5. City of Burning Wings: Die Aschekriegerin von Lily S. Morgan
Auch dieses Buch musste ich unbedingt sofort haben und seit dem liegt es auf dem SuB.. dabei klingt es so gut!

6. Ein Fluch so ewig und kalt von Brigid Kemmerer 
Die gesamte Reihe ist dank der Bücherbüchse auf meinem SuB, ich liebe Märchenadaptionen total und habe zumindest über den ersten Band schon einiges Gutes gehört. Also genug Gründe, um zumindest Band 1 endlich vom SuB zu befreien! Die Reihe möchte ich ebenfalls in diesem Jahr gerne beenden, falls mir Band 1 gefällt.

7. Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab
"Addie Larue" liegt sogar gleich zwei Mal auf meinem SuB - einmal auf Englisch und einmal auf Deutsch. Die Geschichte klingt so gut, als ich es vor ein paar Monaten anfangen wollte, war allerdings nicht der richtige Zeitpunkt. In ein paar Wochen will ich es noch einmal versuchen.

8. Der dunkle Schwarm von Marie Graßhoff
Die Geschichte klingt grandios und auch hier wollte ich das Buch schon lange gelesen haben, habe aber den falschen Zeitpunkt erwischt. 

9. Crescent City: Wenn das Dunkel erwacht von Sarah J. Maas
Den ersten Band der "Crescent City"-Reihe habe ich mittlerweile tatsächlich schon beendet. Meine Rezension kommt bald.

10. Aurora Rising von Amie Kaufman und Jay Kristoff
Band 1 und 2 der Reihe liegen auf meinem SuB, der abschließende dritte Band ist vor Kurzem auf englisch erschienen, also wird es Zeit, endlich mit der Reihe zu beginnen. Außerdem ist es SciFi, was ich in letzter Zeit echt gerne mag.

11. Stolen: Verwoben in Vergessen von Emily Bold
Band 1 mochte ich ziemlich gerne, Band 2 konnte mich dann leider nicht mehr so ganz überzeugen. Trotzdem war ich sehr neugierig, wie die Geschichte endet, und wollte das Buch eigentlich schon im letzten Jahr beenden. Mittlerweile habe ich es durch, leider konnte mich auch der Abschluss nicht mehr überzeugen. Rezension folgt.

12. Perfect: Willst du die perfekte Welt? von Cecelia Ahern
Das letzte Buch auf meiner Liste ist ausnahmsweise der Abschluss einer Dilogie, dessen Vorgänger ich wahrscheinlich noch einmal lesen muss. Ich bin aber total neugierig auf das Buch, weswegen ich hier eine Ausnahme gemacht habe.

So, das war Challenge Nummer 1 und der Beitrag ist jetzt schon gefühlt ein halber Roman. Ich wollte euch aber nicht einfach nur die Titel hinklatschen ohne Erklärung, wieso ich gerade diese Bücher ausgesucht habe.. Zum Glück sind die anderen Challenges leichter zu erklären. 

Bei der zweiten Challenge liest man seinen Namen. Ich weiß nicht, ob es da irgendwas Offizielles zu gibt oder ob das eine bekannte Challenge ist, ich habe sie vor Kurzem irgendwo gesehen und fand es ganz witzig. Man liest einfach irgendwelche Bücher und die Anfangsbuchstaben der Titel müssen den Namen ergeben, die Artikel (The, Der, Die, Das...) lasse ich wegfallen.

V -
A -
N -
E - (The) Evil of Salwood
S - Stolen: Verwoben in Vergessen
S -
A -

Challenge Nummer 3 nennt sich "Key Word Reading Challenge" und ich habe sie im letzten Jahr auf Pinterest entdeckt und nur für mich mitgemacht - tatsächlich habe ich sogar fast alle Monate geschafft! Die Challenge ist auf Englisch und wird von GIRLXOXO veranstaltet. Für jeden Monat gibt es acht Wörter, man liest mindestens ein Buch, in dessen Buchtitel eins oder mehr der Wörter vorkommen müssen, Synonyme sind auch erlaubt und ich für mich habe entschieden, dass ich die Überstzungen der Wörter/Synonyme auch zähle - immerhin lese ich hauptsächlich auf deutsch und viele der Buchtitel sind dementsprechend auch deutsch. Ich nehme nicht offiziell teil, man kann sich auf dem Blog für die Challenge anmelden, sondern einfach nur für mich. :)

Für den Januar habe ich beispielsweise "Midnight Princess: Wie die Nacht so hell" von Asuka Lionera (eins der Keywords ist "Light") und "Crescent City: Wenn das Dunkel erwacht" von Sarah J. Maas (Key Word "Dark") gelesen.

Die 4. Challenge findet in der Zeilenspringer-Facebook-Gruppe statt und nennt sich "Zeilenspringer Lesereise", bei der es jeden Monat vier verschiedene Themen gibt. Um teilzunehmen muss man aber nicht zu allen ein Buch lesen. Zufälligerweise habe ich für den Januar aber tatsächlich zu 3 der 4 Themen ein Buch auf dem Plan, was mich total dazu motiviert, alle zu lesen und auch fürs vierte noch ein Buch zu finden. Hier habe ich schon einige Bücher gelesen, da ein Thema im Januar zB der Beginn einer neuen Reihe ist (#Neubeginn), da fallen bisher schon 4 meiner beendeten Bücher drunter.

So, das waren nun auch schon all meine Challenges für 2022. In meinen Lesemonaten werde ich die Challenge-Bücher immer kennzeichnen und in 3 oder 4 Monaten schreibe ich einen Update-Post. Ich bin gespannt, ob ich tatsächlich dabei bleiben werde und was ich alles schaffe.

Habt ihr euch eine oder mehrere Challenges vorgenommen?

Allerliebste Grüße,
Vanessa ♥

20. Januar 2022

[Rezension] Perfect Day von Romy Hausmann

Werbung | Rezensionsexemplar

Die Macht der Gefühle kann tröstlich sein. Oder tödlich.

Meine kleine Prinzessin. So allein. Du zitterst ja, du armes Ding. Komm mit mir, hab‘ keine Angst. Bei mir bist du sicher. Ich bringe dich an einen geheimen Ort, mein Herz, aber vorher müssen wir hier im Wald noch ein paar rote Schleifen verteilen, schau ...

Seit vierzehn Jahren verschwinden Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. Rote Schleifenbänder weisen der Polizei den Weg zu ihren Leichen. Vom Täter fehlt seit vierzehn Jahren jede Spur. Eines Abends wird der international renommierte Philosophieprofessor und Anthropologe Walter Lesniak im Beisein seiner Tochter Ann verhaftet. Die Anklage: zehn Morde an jungen Mädchen. „Professor Tod“ titelt die Boulevardpresse. Doch Ann wird die Unschuld ihres Vaters beweisen. Für sie und die LeserInnen beginnt eine Reise in die dunkelsten Räume der menschlichen Seele …

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

19. Januar 2022

[Rezension] Bullshit-Bingo: Das Spiel beginnt von Ina Taus

Werbung | Rezensionsexemplar

Endlich ist Haley Studentin an der Penn University und lebt ihren Traum. Doch dann verliert ihr Vater seinen Job und sie weiß nicht, wie sie in Zukunft die Studiengebühren und ihr Zimmer im Wohnheim bezahlen soll. Als sie erfährt, dass die Mitglieder der »Crossbones« – eine Studentenverbindung – seit Jahren in einem geheimen Spiel gegeneinander antreten, scheint »Bullshit-Bingo« die Rettung für Haley zu sein.

Nachdem sie der Verbindung beigetreten ist, wartet allerdings bereits die nächste Schwierigkeit: Adam Carter, ihr ehemaliger Nachbar und der Mensch, dem sie gern weiterhin aus dem Weg gehen möchte. Doch leider ist das nicht so einfach, denn Adam ist ebenfalls Verbindungsmitglied und wirklich hilfreich beim Lösen der gestellten Aufgaben. Je länger die beiden zusammenarbeiten, desto klarer wird, dass sie zwar ein Spiel gewinnen, aber möglicherweise auch ihr Herz verlieren könnte ...

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

14. Januar 2022

[Rezension] The Evil of Salwood von Ann-Kristin Gelder

Werbung | Rezensionsexemplar

Ein abgelegenes Dorf, ein Bannkreis aus Salz, Geister, die auf verlorene Seelen lauern: Dieser packende Mysterythriller mit mitreißender Liebesgeschichte garantiert Lesegenuss pur!

Verlasse niemals den Salzkreis, wenn du überleben willst!

Nur widerwillig lässt sich Faye zu einer Mutprobe überreden und betritt mit einer Gruppe anderer Jugendlicher den Wald außerhalb des Salzkreises. Dort im Nebelschleier lauern rachsüchtige Geister auf ihre nächsten Opfer. Was als harmloser Spaß beginnt, bringt schließlich ganz Salwood in Gefahr. Gemeinsam mit Ezra setzt Faye ihr Leben aufs Spiel, um das Dorf zu retten.

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

13. Januar 2022

[Rezension] Love or Lie: Alles für dich von Bianca Wege

Werbung | Rezensionsexemplar

Eyla würde sich lieber lebendig begraben, als bei einer Reality-TV-Show mitzumachen. Vor allem, wenn diese sie in den hohen Norden führt – genauer gesagt in das einsame, verschneite Alaska. Doch ausgerechnet eine Teilnahme bei ›Love or Lie‹ scheint die letzte Möglichkeit zu sein, genügend Geld für die Behandlung ihrer kranken Schwester auftreiben zu können. Eyla hat keine Wahl. Als sie bei den Dreharbeiten der Show jedoch Dan kennenlernt, einen der Kandidaten, kommen plötzlich Gefühle ins Spiel, und Eyla steht vor einer folgenschweren Entscheidung …

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

10. Januar 2022

[Rezension] Elisa Hemmiltons Kofferkrimi von Lin Rina

Werbung | Rezensionsexemplar

Alles begann mit dem äußerst unwahrscheinlichen Ereignis, dass ein Koffer vom Himmel fiel.
London 1890/91

Die Metropolitan Police hat uns gebeten, einen Bericht über die kürzlichen Ereignisse im Fall ›David Brighton‹ zu schreiben. Und wie wir - eine vorlaute Studentin und ein schusseliger Mechaniker - es geschafft haben, der ganzen Sache auf die Spur zu kommen. Da Jamie sich aber strikt weigert, zu Papier zu bringen, was wir durchlebt haben, bleibt diese Aufgabe an mir hängen: Elisa Hemmilton, mutige Laienermittlerin, neugierige Spürnase und Siegerin der Herzen[1].
__________________________________

[1] Trägst du nicht etwas zu dick auf, Liz?
Wenn dir nicht passt, was ich hier fabriziere, dann hättest du es selber schreiben sollen, mein lieber Jamie.

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

4. Januar 2022

[Leseplanung] Januar 2022

Hallöchen ihr!

Ich kann es immer noch nicht so ganz glauben, dass wir schon wieder ein neues Jahr haben. Die letzten beiden Jahre sind irgendwie so schnell, aber gleichzeitig auch so langsam und ineinander verworren vergangen.. naja, auf dass das neue Jahr besser wird. :)

Für den Januar habe ich mir insgesamt 9 Bücher vorgenommen - viel mehr, als ich eigentlich immer einplane, aber ich konnte mich nicht so richtig entscheiden und habe mehrere Bücher dabei, die ich am liebsten jetzt sofort anfangen würde. 

The Evil of Salwood von Ann-Kristin Gelder habe ich mittlerweile schon beendet. Meine Rezension folgt bald. Richtig überzeugen konnte mich das Buch leider nicht.

Bullshit Bingo: Das Spiel beginnt von Ina Taus lese ich aktuell. Die erste Hälfte habe ich durch und es macht bisher echt Spaß. Sehr unterhaltsam und schön zu lesen. Ich freu mich sehr auf die zweite Hälfte.

Perfect Day von Romy Hausmann verspricht einen spannenden Thriller. Ich habe schon viel Gutes über die Bücher der Autorin gehört und bin sehr gespannt hierauf. 

Midnight Princess: Wie die Nacht so hell von Asuka Lionera ist ein High-Romantasy Roman über eine verfluchte Liebe.. es klingt so gut! Ich habe auch schon ein Buch der Autorin gelesen, was mir sehr gefiel. Viele ihrer anderen Bücher stehen auf meiner Wunschliste und ich höre immer viel begeistertes darüber.

Mit Der Herzgräber von Jen Williams ist ein weiterer Thriller auf meiner Liste gelandet, der einfach nur packend klingt. 

Regenglanz von Anya Omah habe ich geschenkt bekommen und es ist als Buddy-Read über Instagram geplant. Ich freu mich sehr darauf. ♥ 

Hard Liquor: Der Geschmack der Nacht von Marie Graßhoff hatte ich vorbestellt und als ich es dann in den Händen hielt, hätte ich es am liebsten sofort angefangen! Ein paar Tage muss das Buch leider noch warten, aber ich kann es kaum erwarten, es endlich zu lesen.

Shepard of Sins von Martin Gancarczyk hätte ich ebenfalls am liebsten sofort angefangen, als das Buch auf meinem Kindle gelandet ist. Das, was Martin über das Buch auf Instagram geteilt hat, klingt so cool!

Stolen: Verwoben in Vergessen von Emily Bold wollte ich, wie so viele andere Bücher, eigentlich 2021 gelesen haben. Der erste Band der Trilogie konnte mich überzeugen, der zweite dann leider nicht mehr so ganz, aber ich möchte unbedingt noch wissen, wie die Geschichte aus geht. 

Mit welchen Büchern startet ihr in 2022?

Allerliebste Grüße,
Vanessa ♥