13. November 2020

[Rezension] Aus schwarzem Wasser von Anne Freytag

Ohne zu bremsen, rast die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck mit ihrem Dienstwagen in die Spree. Mit dabei: ihre Tochter Maja. »Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin«, ist das Letzte, was sie zu ihrer Tochter sagt, bevor sie ertrinkt. Auch Maja stirbt – wacht jedoch wenige Stunden später unversehrt in einem Leichensack im Krankhaus wieder auf. Wie ist das möglich? Während Maja versucht, Antworten zu finden, ereignet sich eine verheerende Naturkatastrophe nach der anderen. Und gegen ihren Willen gerät sie in einen Konflikt aus Lügen, Intrigen und Machtkämpfen, dessen Folgen fatale Ausmaße annehmen.

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

4. November 2020

[Rezension] Die Duftapotheke: Ein Geheimnis liegt in der Luft von Anna Ruhe

In der alten Villa riecht es seltsam – nach tausend Dingen gleichzeitig. Es ist das erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt. Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

2. November 2020

[Rezension] Der Heimweg von Sebastian Fitzek

Wer das Datum seines Todes kennt, hat mit dem Sterben schon begonnen - der neue Bestseller von Sebastian Fitzek!

Es ist Samstag, kurz nach 22.00 Uhr. Jules Tannberg sitzt am Begleittelefon. Ein ehrenamtlicher Telefonservice für Frauen, die zu später Stunde auf ihrem Heimweg Angst bekommen und sich einen telefonischen Begleiter wünschen, dessen beruhigende Stimme sie sicher durch die Nacht nach Hause führt - oder im Notfall Hilfe ruft.
Noch nie gab es eine wirklich lebensgefährliche Situation. Bis heute, als Jules mit Klara spricht.
Die junge Frau hat entsetzliche Angst. Sie glaubt, von einem Mann verfolgt zu werden, der sie schon einmal überfallen hat und der mit Blut ein Datum auf ihre Schlafzimmerwand malte: Klaras Todestag! Und dieser Tag bricht in nicht einmal zwei Stunden an ...

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

1. November 2020

[Lesemonat] Oktober 2020

Hallöchen ihr!

Der Oktober ist nun auch schon wieder rum und ich habe heute den Rückblick auf meinen Lesemonat für euch im Gepäck. Insgesamt habe ich 9 Bücher beendet und eines angefangen.

1. Infinitum: Die Ewigkeit der Sterne von Christopher Paolini hat mich gut 2 Wochen und somit fast die Hälfte des Oktobers begleitet. Mit seinen knapp 1000 Seiten ist es aber auch ein echter Klopper! Die Story war sehr komplex und wahnsinnig interessant, ich mochte das Buch richtig gerne. Eine Rezension dazu könnt ihr auch schon auf dem Blog finden.

2. Die Duftapotheke: Ein Geheimnis liegt in der Luft von Anna Ruhe durfte spontan in der Buchhandlung mit und nachdem ich nach "Infinitum" erst einmal etwas Leichteres brauchte, habe ich damit weiter gemacht. Die Geschichte ist toll und ich bin ein wenig traurig darüber, dass ich nur den ersten Band mitgenommen hatte. Bei nächster Gelegenheit dürfen die weiteren Teile definitiv noch einziehen! Die Rezension zum Buch ist bereits geschrieben und wird in den nächsten Tagen veröffentlicht, da erzähl ich dann ein wenig mehr dazu.

3. Pepper-Man von Camilla Bruce wurde dann mein nächstes Buch und die Rezension dazu habe ich bereits veröffentlicht. Es ist durchweg ungewöhnlich und konnte mich dadurch sehr packen. 

4. Aus schwarzem Wasser von Anne Freytag kam als Nächstes dran, da mir nach einem Thriller war. Ich war zwar ein wenig skeptisch, da ich im Vorfeld sowohl Positives als auch Negatives über das Buch gelesen habe, aber das wäre nicht nötig gewesen, es konnte mich sehr überzeugen, war richtig spannend und sehr interessant. Demnächst dazu mehr, die Rezension ist ebenfalls schon vorbereitet.

5. Supermops und der dreiste Dackelraub von Nicolas Gorny
6. Supermops und der schrille Schurkenalarm von Nicolas Gorny
Die beiden Bücher habe ich spontan beim Stöbern entdeckt und da es sehr unterhaltsam klang, habe ich die beiden Bände direkt hintereinander weggesuchtet. Ich hatte sehr viel Spaß damit und werde sie mir in Zukunft auf jeden Fall noch fürs Regal zulegen! Die nächsten Bände stehen schon auf meiner WuLi. :)

7. Die Meisterin: Spiegel & Schatten von Markus Heitz habe ich mir dann als Nächstes geschnappt. Den ersten Teil der Reihe mochte ich sehr und ich war gespannt, wie es weitergehen wird. Auch Band 2 mochte ich sehr! Meine Rezension dazu könnt ihr bereits auf dem Blog finden.

8. Aschenputtel und die Erbsen-Phobie von Nina MacKay musste ich unbedingt danach lesen, da ich gespannt war, wie es mit der Hipster-Märchen Reihe weitergeht. Außerdem musste ich etwas Unterhaltsames, Aufmunterndes lesen, da hier einiges los war.. "Aschenputtel" war da die perfekte Wahl und ich hatte viel Spaß mit dem Buch. Rezension folgt und ich bin schon sehr gespannt auf Band 3!

9. Der Heimweg von Sebastian Fitzek war mein letztes beendetes Buch für den Oktober. Zwar würde ich mich nicht als riesen Fitzek Fan bezeichnen, dafür habe ich einfach bisher zu wenig von ihm gelesen, aber das Buch stand ganz weit oben auf meiner Liste der diesjährigen Neuerscheinungen. Mich konnte das Buch vollkommen überzeugen, ich fand es atemberaubend spannend. Ich hätte mir allerdings eine Triggerwarnung gewünscht, darauf gehe ich dann in meiner Rezension näher ein.

Ein weiteres Buch habe ich, wie schon gesagt, noch begonnen. Normalerweise hätte ich es auch gestern noch beendet, aber mir kam etwas dazwischen, weswegen ich es mit in den November nehme. Wer mir auf Instagram folgt, kann sich jetzt wahrscheinlich schon denken, welches Buch ich meine, alle anderen werden es dann spätestens in meinem Lesemonat für den November erfahren. :)

Ich wünsche euch jetzt noch einen schönen Sonntagabend!

Allerliebste Grüße,
Vanessa ♥

30. Oktober 2020

[Rezension] Die Meisterin: Spiegel & Schatten von Markus Heitz

Achtung! "Die Meisterin: Spiegel & Schatten" ist der zweite Band der Reihe, weswegen im Folgenden Spoiler auftauchen können!
Meine Rezension zu Band 1: *Die Meisterin: Der Beginn*

Ein gefährliches Artefakt, ein tödliches Bündnis und eine Freundschaft auf dem Prüfstand:
Teil 2 der spektakulären Fantasy-Reihe um die Scharfrichter-Dynastien Bugatti und Cornelius von Bestseller-Autor Markus Heitz

Die Heilerin Geneve ist die letzte Nachfahrin der Scharfrichter-Dynastie Cornelius. Als in ihrer Wahlheimat Leipzig eine junge Frau ermordet wird, führt die Spur direkt zu Geneve. Die Ermordete war Mitglied des Londoner Wicca-Covens und extra nach Leipzig gereist, um Geneves Rat einzuholen – offenbar wollte sie die Heilerin zu einer antiken Spiegel-Scherbe befragen.
Geneve kontaktiert ihren Freund, den Vatikan-Polizisten Alessandro Bugatti. Gemeinsam versuchen sie, den Mord an der jungen Wicca aufzuklären und Licht in die Hintergründe des Verbrechens zu bringen.
Schnell sehen Geneve und Alessandro sich schier übermächtigen Gegnern gegenüber. Um gegen dieses tödliche Bündnis anzukommen, müssen sie einander bedingungslos vertrauen – doch ihrem Feind ist es längst gelungen, in Geneve Zweifel an Alessandros Aufrichtigkeit zu säen.
Auch vor hunderten Jahren stand Geneve einst einer mörderischen Kreatur gegenüber, die bis dahin keinen Fuß auf das Festland gesetzt hatte. Hängen Gegenwart und Historie einmal mehr zusammen?

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

28. Oktober 2020

[Rezension] Pepper-Man von Camilla Bruce

Wesen aus dem Wald – oder Wahnvorstellung einer Mörderin?
Geheimnisvoll, düster und faszinierend unheimlich: Grusel-Fantasy aus Norwegen für alle Fans von Tim Burton und Guillermo Del Toro

Dies ist die Geschichte der verstorbenen Cassandra Tipp. Cassandra war erfolgreiche Autorin, exzentrische Tante – und angeklagte Mörderin. Sie hinterließ ihren Nachfahren ein Buch, das ihre Geschichte erzählt. Eine Geschichte von Pepper-Man, dem Wesen aus dem Wald, das Cassandra beschützte; eine Geschichte von blutigen Nächten und magischen Geschenken; eine Geschichte von Ehemännern aus Zweigen und Steinen.
Und die Geschichte von Kindern, die im Wald verloren gingen.

Oder vielleicht doch eine Geschichte über ein kleines Mädchen, das im Schatten eines dunklen Waldes und furchtbarer Erinnerungen aufwuchs?

Es ist deine Entscheidung, ob du Cassandras düsterem Märchen glaubst.

Denn was ist, wenn uns die Vernunft nur davor schützt, die Wahrheit zu sehen?

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage

26. Oktober 2020

[Rezension] Die Zuckermeister: Die verlorene Rezeptur von Tanja Voosen

Achtung! "Die Zuckermeister: Die verlorene Rezeptur" ist der zweite Band der Reihe, weswegen im Folgenden Spoiler auftauchen!
Meine Rezension zu Band 1: *Die Zuckermeister: Der magische Pakt*

Magische Süßigkeiten und echte Wunder? In Belony hat Elina beides erlebt und kann es kaum erwarten, noch tiefer in die Welt der Süßigkeitenwerker abzutauchen. Doch schon tut sich das nächste Problem auf, denn ausgerechnet vor Robins erster Süßigkeitenwerker-Prüfung geht sein magisches Werkzeug kaputt. Der alte Herr Schnotter weiß, wo sie Hilfe finden können, und führt Elina und ihre Freunde in die Bittersüße Allee. Schnell wird jedoch klar, dass hier nicht alle Süßigkeitenwerker den talentlosen Menschen wohlgesonnen sind. Auch raunt man sich dort Gerüchte über die Rückkehr der geheimnisvollen Anderwärts-Gesellschaft zu, die sich schon einmal gegen die mächtigen Zuckermeister gestellt hat. Als Herr Schnotter plötzlich spurlos verschwindet, ist es an Elina, Charlie und Robin, den Hinweisen zu folgen, die er ihnen hinterlassen hat. Schnell wird klar: Sein Verschwinden hat einen Grund, denn die Anderwärts-Gesellschaft sucht etwas Bestimmtes – etwas, zu dem Elina, Charlie und Robin den Schlüssel in den Händen halten …

- Inhaltsangabe des Verlags, Quelle Verlagshomepage