22. Februar 2012

Touched: Der Preis der Unsterblichkeit

Entschuldigt das Handybild, ich hab die
Kamera immer noch nicht wieder!!




Buch kaufen? *klick*

Daten zum Buch:
Verlag: Thienemann
Seiten: 416
Preis: 16,95€
Erschienen: Februar 2012













Der Klappentext:
Wie ein feuriger Blitzschlag...
...fühlt es sich an, als Asher in ihr Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, sobald sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu viele Jahre hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit - sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen.
Kann sie ihrem Schicksal entrinnen?
Kann sie Asher entkommen?

Die Autorin:
Corrine Jackson studierte Englische Literatur, bevor sie zunächst als Grafikdesignerin arbeitete und dann in eine große Marketingagentur wechselte. Sie war außerdem Chefredakteurin von zwei literarischen Online-Zeitschriften und ist Mitglied der SCBWI (Society of Children's Book Writers & Illustrators).

Warum ich das Buch lesen wollte:
Ich habe es beim stöbern auf verschiedenen Blogs und auf Amazon.de entdeckt. Als es mir dann als Vorableseexemplar angeboten worden ist habe ich mich tierisch gefreut und natürlich angenommen. Ein paar Tage später ist dann das Buch bei mir angekommen :)

Der erste Satz:
Okay, es wird gleich höllisch wehtun.

Inhalt mit eigenen Worten:
Als Remy nach einer erneuten Attacke ihres gewalttätigen Stiefvaters im Krankenhaus liegt, will ihr leiblicher Vater, dass sie zu ihm und seiner neuen Familie nach Maine zieht, was sie dann auch tut. Dort angekommen begegnet sie Asher am Strand und sie fühlt sich mit ihm verbunden. Alle warnen sie vor ihm und seiner Familie. Was sie nicht weiß: Asher ist ein so genannter "Beschützer" und somit ihr Feind, denn sie ist eine "Heilerin" und kann Menschen durch Berührung heilen. Trotzdem kommen sich die beiden immer näher, sie können einfach nicht die Finger voneinander lassen. Als Remy dann an endlich eine gemeinsame Zukunft mit ihm glaubt, schwebt sie plötzlich in Lebensgefahr.

Meine Meinung:
Wow..
..war mein erster Gedanke als ich das Buch zugeschlagen habe. Ich bin begeistert!
Alleine dieses wunderschöne Cover ist es schon wert, sich dieses Buch anzuschaffen! Was ihr nicht sehen könnt, ist die Gestaltung von innen, die ebenfalls echt schön ist! Innen ist das, ohne Schutzumschlag, braune Buch rot. Und das ist noch nicht alles: in den Ecken sind tolle Muster und diese findet man auch am Anfang von jedem Kapitel.
Genug gelaber, kommen wir zum wichtigsten am Buch: dem Inhalt.
Den Schreibstil finde ich sehr schön zu lesen. Es hakte nirgendwo, also ich musste keine Stelle doppelt (oder mehrfach) lesen um sie zu verstehen. Sehr flüssig. Es ließ sich auch echt schnell lesen. Es wollte mich nicht mehr loslassen. Fesselnd von der ersten Seite. Meine Augen klebten quasi am Buch fest ;)
Auch die Story finde ich sehr toll. Mich hat es zwar auch sehr stark an andere Bücher erinnert, aber das hat mich jetzt nicht sonderlich gestört. Zu beginn lernt man Remys "Familie" kennen. Ihre Mutter Anne und ihren gewalttätigen und scheinbar Alkoholkranken Stiefvater Dean. Dort erfährt man auch, wie es bei ihr zu Hause, wenn man das so nennen kann, abläuft. Später lernt man zusammen mit Remy ihr neues zu Hause und ihre neue Familie, bestehend aus ihrem leiblichen Vater Ben, seiner Frau Laura und Lucy, Bens und Lauras Tochter, kennen. Man lernt viele neue Leute kennen, manchmal kam ich mit den Namen durcheinander, was aber eher an mir liegt und nicht am Buch, und Asher ist einer von ihnen. Die Beziehung, die sich erst langsam und dann immer schneller zwischen ihnen aufbaut gefiel mir sehr. Hatte was Romeo und Julia-Mäßiges, weil die beiden sich eigentlich nicht lieben dürfen, da ihre, ich nenne es mal Clans, seit langer Zeit verfeindet sind. Warum das so ist erzähle ich euch natürlich nicht, das müsst ihr schon selbst lesen ;)
Als dann noch ein wenig Action dazukam hat mich das Buch völlig überzeugt.
Remy, aus dessen sich das Buch auch geschrieben ist, mag ich sehr und sie ist mir in den gut 400 Seiten echt ans Herz gewachsen. Ich finde sie ist eine starke Person.
Auch Asher mag ich. Das war aber nicht die ganze Zeit so, denn teilweise, vor allem zu Beginn ihrer Beziehung, fand ich sein verhalten einfach nur... blöd. Er musste sich das "ich mag ihn" erst erkämpfen, was er ungefähr ab der Hälfte echt gut gemacht hat.
Remys Mutter Anna möchte ich auch ganz kurz erwähnen. Sie lernt man nicht besonders gut kennen, doch mein Eindruck von ihr ist eher nicht gut. Ihre Beziehung zu Dean hat nicht nur ihr Leben "kaputt gemacht" sondern auch das von Remy. Ich finde ihr verhalten in der Sache ehrlich gesagt feige. Wenn sie nicht für sich was gegen den Kerl tun wollte, hätte sie es wenigstens für Remy tun können, genug Chancen dazu gab es.
Aber nun gut, zu viel will ich ja auch nicht verraten und ich hoffe ich habe in der Rezension nichts gesagt, was euch den Spaß am lesen nehmen würde. Ich war einfach gerade in Fahrt und musste euch alle meine Gedanken mitteilen, die ich als "nicht-Spoiler-haltig" eingestuft habe...

Insgesamt ist dieses Buch echt empfehlenswert und ich will unbedingt wissen, wie es mit Remy und Asher weitergeht :)

An dieser Stelle möchte ich mich bei der Brandsatz-Agentur und dem Verlag für das wunderbare Vorableseexemplar bedanken!

Kommentare:

  1. tolle Rezi, das Buch klingt echt toll!

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Buch wandert jetzt direkt auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh, es stand eh schon auf meiner Wunschliste und jetzt erst recht :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)
    schöne Rezi, und du hast mich ermutigt es bald (nach 3 ca. 700 Seiten Büchern) zu lesen...

    Würde mich sehr über einen Gegenbesuch freuen

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen