24. Oktober 2018

Eine Krone aus Feuer und Sternen von Audrey Coulthurst

Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle...

- Kurzbeschreibung vom Verlag, Quelle Verlagshomepage


Der erste Satz:
Ich zählte sieben Winter, als meine Mutter mich dabei ertappte, wie ich mit bloßen Händen rot glühende Kohlen in der Feuerstelle aufschichtete. - Seite 7

Meine Meinung:
Magie, eine fremde Welt, Intrigen.. "Eine Krone aus Feuer und Sterne" klang ganz genau nach meinem Geschmack und so musste ich das Buch natürlich eher früher als später unbedingt lesen. Außerdem schien es in Richtung LGBT zu gehen, was mich direkt noch neugieriger auf die Geschichte gemacht hat.

Der Schreibstil der Autorin las sich sehr flüssig, flott und einfach nur angenehm. Audrey Coulthurst erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Denna und Mara im Ich-Erzähler, was ich sehr passend fand und was mir sehr gefiel.

Die beiden gefielen mir als Hauptfiguren sehr und sie konnten mich vollkommen von sich überzeugen, mitreißen und berühren. Beide sind auf ihre eigene Art starke Charaktere und sie machten eine tolle Entwicklung durch, ich habe ihre Geschichte sehr gerne verfolgt.
Auch die anderen Charaktere wussten von sich zu überzeugen, Mara und Denna fand ich aber am stärksten von allen.

In die Geschichte konnte ich ganz wunderbar und problemlos eintauchen, ich fand sie von Anfang an sehr interessant und "Eine Krone aus Feuer und Sterne" konnte mich schnell packen. Besonders viel Action gibt es zwar nicht und es reiht sich auch nicht eine atemberaubend spannende Szene an die nächste, doch ich finde, es ist auf seine eigene Art und Weise sehr spannend gewesen und ließ mich kaum los. Es ist sehr politisch und fast schon ruhig, aber mir gefiel das wirklich gut, die Mischung mit der Magie, die gerne ein wenig mehr in den Vordergrund hätte rücken können, und der LGBT-Liebesgeschichte machte das Ganze, zumindest für mich, sehr interessant. Der Handlungsverlauf bietet stellenweise die ein oder andere Überraschung, ist dafür an anderen Stellen aber auch leider ein wenig zu vorhersehbar gewesen.
Am Schluss hätte ich zu gerne noch viel mehr über Denna, Mara und ihre Welt gelesen und auch wenn ich persönlich finde, dass das Ende die Geschichte gut abschließt, freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzung, die laut meiner Recherche Mitte 2019 auf Englisch erscheinen soll.

Fazit:
"Eine Krone aus Feuer und Sternen" ist eine interessante Geschichte mit einer spannenden Mischung, die mich sehr überzeugen konnte. Ich bin zwar nicht restlos begeistert, hatte aber einige tolle Lesestunden mit dem guten Stück und bin gespannt auf mehr.

Allerliebste Grüße,
Vanessa ♥

Daten zum Buch:
Autor/in: Audrey Coulthurst
Übersetzt von: Katja Hald
Verlag: cbt
Seiten: 448
Preis: 13€
Erschienen: August 2018
Meine Wertung: +♥♥♥♥

Mein ♥-licher Dank für dieses Exemplar geht an den Verlag!

Kommentare:

  1. Hallo Vanessa :)

    Um das Buch bin ich vor einer Weile auch mal herumgeschlichen, allerdings sind die ersten Meinungen, die ich dazu gelesen habe, eher durchwachsen ausgefallen, deshalb ist es nicht auf meiner Wunschliste gelandet. Schön, dass es dich mehr überzeugen konnte. Denkst du die fehlende Spannung war der Hauptgrund dafür, dass es vielen Lesern nicht gefallen hatte oder worauf könntest du das zurückführen?

    Liebe Grüsse
    paperlove von between the lines.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen!

      Puh, gute Frage. Es war ja nicht nicht spannend, sondern halt auf eine andere, nicht ganz so actionreiche Weise.. Zumindest in meinen Augen. Ich könnte mir vorstellen, dass es daran lag, und daran, dass es oft politisch war und die Magie eine eher kleinere Rolle eingenommen hat.
      Ich persönlich kann einen Blick ins Buch auf jeden Fall empfehlen, wenn einem diese Punkte nichts ausmachen.
      Ich hoffe, meine Antwort konnte deine Frage beantworten. :'D

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ja, vielen Dank für die ausführlichen Überlegungen :) Da hilft mir, die Meinungen etwas besser zu verstehen. Grundsätzlich habe ich ja nichts dagegen, wenn ein Buch eher ruhiger ausfällt, sofern die Handlung dennoch überzeugen kann. Ich werde das Buch nun etwas mehr im Hinterkopf behalten und vermutlich noch ein paar weitere Meinungen dazu durchlesen, bevor ich mich endgültig entscheide, ob es auf meiner Wunschliste landen soll oder nicht :D

      Liebe Grüsse!

      Löschen
    3. Freut mich, dass ich helfen konnte.
      Vielleicht kannst du das Buch ja auch irgendwo ausleihen oder es günstig gebraucht bekommen, wie gesagt, ich persönlich kanns empfehlen. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
    4. Gute Idee, ich halte mal die Augen offen :)

      Löschen