1. Oktober 2013

[eBook] Vergiss nicht zu atmen von Charles Sheehan-Miles

Buch kaufen? *hier*


Daten zum Buch:
Autor: Charles Sheehan-Miles
Verlag: /
Seiten: 267
Preis: 2,99€
Erschienen: September 2013
Meine Wertung: ♥♥♥♥


Darum geht es:
Als Alex, Studentin an der Columbia Universität, ihren neuen Job als studentische Hilfskraft antritt hat sie mit allem gerechnet, aber nicht damit, plötzlich Dylan gegenüberzustehen. Dylan, ihrem Exfreund, der schwer verwundet aus Afghanistan zurückgekehrt ist. Der ihr das Herz gebrochen hat. Da ihnen nichts anderes übrig bleibt, als zusammenzuarbeiten stellen sie Regeln auf. Die erste Regel: Nie darüber sprechen, wie sie sich ineinander verliebt haben. Das Problem ist nur, dass sie ihre Regeln ständig brechen.


Der erste Satz:
In dem Moment, in dem ich mit dem Auto meiner Mutter losfuhr und mein Kaffeebecher immer noch auf dem Autodach stand, wusste ich, dass dies ein harter Tag werden würde.


Meine Meinung:
Als ich das Angebot bekam, dieses eBook zu rezensieren, war ich erst ein bisschen skeptisch, ob ich annehmen soll oder nicht. Da die Geschichte aber ziemlich interessant klang und die Rezensionen auf amazon auch sehr positiv ausgefallen sind, habe ich zugesagt.

Als ich angefangen habe zu lesen, war ich erst gar nicht so begeistert. Der Schreibstil las sich ziemlich abgehakt und die Story war in den ersten beiden Dritteln zwar ganz nett, aber mehr auch nicht. Zwar besserte sich der Schreibstil im Laufe des Buches, aber das war es auch schon.

Alex und Dylan gefielen mir als Hauptcharaktere ziemlich gut, wobei ich sagen muss, dass mir Dylan auf jeden Fall besser gefiel, da er eindeutig der interessantere Charakter von beiden ist.
Beide wirkten auf mich aber sehr gut dargestellt und sehr sympathisch!

Dann etwa ende zweites Drittel, anfang letztes Drittel - ungefähre Angabe, ganz genau kann ich es jetzt nicht sagen - änderte sich alles. Ganz plötzlich zog mich Alex und Dylans Geschichte in ihren Bann, ich war richtig gefesselt von dem Geschehen und es wurde alles immer besser. Die Entwicklung der Geschichte konnte mich überraschen, teilweise sogar schockieren. Alex und Dylans Beziehung fing an mich richtig zu berühren und mitzureißen, sodass ich gar nicht anders konnte als die letzten Seiten in einem Rutsch zu verschlingen.

Ich weiß gar nicht so recht, was ich sagen soll. Der Anfang war wirklich eher mau als wow und wäre es so weitergegangen, hätte ich dem Buch nicht mehr wie 3 Sterne gegeben, da ich zwar unterhalten wurde, aber es nichts Besonderes war. Mit dem, was dann kam, hätte ich überhaupt nicht mehr gerechnet, die Geschichte wurde viel Gefühlvoller und hat mich richtig mitgerissen, wäre das ganze Buch so gewesen, dann wäre dies definitiv ein Highlight in diesem Jahr gewesen, aber leider war dem nicht so.

Fazit:
Eine schöne romantische Geschichte, die leider erst im letzten Drittel des Buches ihr ganzes Potenzial genutzt hat. Das konnte den eher lahmen, aber unterhaltsamen, Anfang aber auch nicht ungeschehen machen, weswegen ich nur gute 4 Sterne geben kann.

Vanessa ♥

Ein ♥-liches Danke, für dieses Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar posten