29. Oktober 2013

Ashes: Pechschwarzer Mond von Ilsa J. Bick

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autorin: Ilsa J. Bick
Verlag: Egmont INK
Seiten: 448
Preis: 17,99

Erschienen: September 2013
Meine Wertung: ♥♥♥♥♥


Achtung! Dies ist der letzte Teil der "Ashes"-Reihe, weswegen Spoiler auftauchen können!
Band 1: Brennendes Herz
Band 2: Tödliche Schatten
Band 3: Ruhelose Seelen



Darum geht es:
Alex fällt es immer schwerer das Monster in ihrem Kopf, den Tumor, unter Kontrolle zu halten. Immer wieder gerät ein "roter Sturm" in ihren Kopf, hört ein "Los-los-los. Pusch-pusch.". Noch weiß sie nicht, woher das kommt, sie weiß nur, dass es ihr immer wieder passiert. Zusammen mit Wolf fühlt sie sich einigermaßen sicher, doch die Veränderten sind ihnen auf den Fersen. Allerdings sind nicht die üblichen Veränderten, sondern welche, die komisch nach Chemie riechen.. und anders zu sein scheinen.


Erster Satz:
Sein Verstand setzte fast aus. Seite 9


Meine Meinung:
Oh je, ich weiß überhaupt nicht, was ich zu diesem Buch sagen soll, also tippe ich einfach wild darauf los, in der Hoffnung, diesem Buch gerecht zu werden... Ich bin ein sehr großer Fan der "Ashes"-Reihe, die bei uns in 4 Bänden erschienen, ursprünglich aber eine Trilogie ist. Erst fand ich die Nachricht, dass der dritte und eigentlich letzte Band bei uns in 2 geteilt wird nicht ganz so gut, aber ich habe mich mit der Zeit damit angefreundet und ich war sehr gespannt, auf das Finale der Reihe.

Als ich dann diesen vierten und letzten Band begonnen habe zu lesen, folgte erst einmal.. Enttäuschung, wobei ich nicht genau weiß, ob das wirklich das richtige Wort dafür ist. Die Pause zwischen Band 3 und 4 war zwar sehr, sehr kurz, aber ich bin überhaupt nicht in das Buch hinein gekommen, weswegen ich es erst einmal zur Seite gelegt habe, um es zu einem späteren Zeitpunkt zu versuchen.
Besonders viel gebracht hat es nicht, ich bin immer noch nicht so richtig in die Geschichte hinein gekommen, aber dieses Mal habe ich es nicht wieder zur Seite gelegt, sondern einfach weitergelesen. Und siehe da: Die Verwirrung legte sich schnell und das Buch konnte mich wieder sehr fesseln. Ich habe zwar trotzdem etwas länger für das Buch gebraucht, aber ich glaube, das lag auch daran, dass ich nicht wollte, dass es vorbei ist. Aber ich muss es wie so oft bei den Büchern aus dem INK Verlag sagen, das Motto von ihnen - "lässt dich Nächte durchlesen" - passt einfach perfekt, denn ich habe wieder oft bis spät in die Nacht hinein gelesen. Zwar dann nicht die ganze Nacht durch, bis ich das Buch durch hatte, aber es ist oft ziemlich spät geworden und die letzte Hälfte habe ich in einem Rutsch bis etwa halb 6 morgens gelesen. Ich denke, das sagt schon alles und ich muss nicht extra erwähnen, dass ich dieses Buch genau wie seine Vorgänger liebe.
Ilsa J. Bick konnte mich mit dem Verlauf der Handlung oft überraschen und sie hat mich an manchen Stellen sehr berührt. Besonders am Ende hatte ich doch ein Tränchen im Auge, zu Schade, dass ich hier nicht jedes kleinste Detail dazu sagen kann, weil ich sonst Spoilern würde. Wie man aus meinen bisherigen Zeilen bestimmt erkennen kann, war ich besonders in der zweiten Hälfte sehr an dieses Buch gefesselt. Es ist durchgehend spannend, stellenweise, wie schon gesagt, sehr emotional und definitiv blutig und nichts für schwache Nerven, aber das ist man ja schon aus den Vorgängern gewöhnt. Ich finde aber, dass die letzten beiden Bände blutiger, grausamer und brutaler sind, als die ersten beiden, ob das aber wirklich so ist, oder ob ich mir das nur einbilde, kann ich jetzt nicht genau sagen.

Die Protagonisten Alex, Tom, Ellie und Chris (ich würde sie alle zumindest als Protas einordnen, aber das ist, denke ich, jedem selbst überlassen, ob er das auch so sieht) sind mir in den 4 Büchern sehr ans Herz gewachsen und es fällt mir wirklich schwer, sie nun ziehen zu lassen. Sie alle haben eine riesige Entwicklung durchgemacht und wussten immer zu überzeugen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich diese Reihe nicht zum letzten Mal gelesen habe und ich bin mir auch sehr sicher, dass ich sie meinen Mitmenschen mit den Worten "Hier, lies das!" in die Hand drücken werde, da ich einfach so begeistert von dem bin, was Ilsa J Bick hier geschaffen hat.

Fazit:
Lange Rede, kurzer Sinn: Lesen! Ich liebe das Buch bzw die Bücher, sie sind sehr spannend und ziemlich brutal. Wirklich eine meiner liebsten Reihen!

Vanessa ♥

Mein ♥-licher Dank für dieses Leseexemplar geht an den Verlag!

Keine Kommentare:

Kommentar posten