24. März 2014

[eBook] Das Trüffelschwein von Stefan M. Fischer

Buch kaufen? *hier*


Daten zum Buch:
Autor: Stefan M. Fischer
Verlag: Staubkorn-Verlag
Seiten: 114
Preis: 2,99€
Erschienen: Januar 2014
Meine Wertung: ♥♥♥


Darum geht es:
Um vom Hartz4 loszukommen gründet Horst-Johann Doblinger, Mittvierziger, seine heimliche Leidenschaft sind Frauen Ü60 und seine geliebte Second-Hand Gummipuppe Franziska Beckenbauer, die Detektei "Das Trüffelschwein". Sein erster großer Fall führt ihn in die Kirche. Immer wieder werden aus Kirchen Marienstatuen gestohlen und Pfarrer Max Dominikus erhält mysteriöse und bedrohliche Nachrichten, die mit diesem Fall im Zusammenhang stehen. Als Horst-Johann sich diesem Fall annimmt, ahnt er  noch nicht, dass er damit mehr zu tun hat, als ihm lieb ist..


Der erste Satz:
Ich stand mit nackten Füßen im Flur vor meiner Schlafzimmertür, an die ich mit Großbuchstaben "Horst-Johanns-Spielwiese" gekritzelt hatte, und erwartete eine aufregende Zeit.


Meine Meinung:
Ganz am Anfang muss ich wohl kurz erwähnen, dass es mir schwerfällt, eine Rezension zu schreiben, da ich mir absolut nicht sicher bin, wie ich meine Gedanken zum Buch ordnen und in Worte fassen soll.

Dank der Kürze und des lockeren Schreibstils des Autors, der sich in meinen Augen zwar stellenweise etwas holprig las, zum Großteil aber flüssig war, hatte ich das Buch innerhalb von kurzer Zeit und an einem Stück gelesen.

Die Geschichte, auf der Website vom Autor als "Skurrile Krimi-Komödie" angepriesen, konnte mich leider nicht gänzlich überzeugen, was vielleicht auch daran liegt, dass ich nach der Leseprobe etwas anderes erwartet habe. Genau sagen kann ich es aber nicht.

Skurril ist diese Story auf jeden Fall, Horst-Johann und sein Faible für ältere Damen und seine Second-Hand Gummipuppe kann man einfach nicht anders beschreiben. Neben dem Kriminalfall wurde noch ein wenig über sein Privatleben geschrieben, hauptsächlich über die gerade genannten Eigenschaften. Es war komisch und ich musste auch das ein oder andere Mal darüber grinsen, doch richtiges lachen blieb leider aus und mir war es teilweise dann doch schon ein bisschen zu viel des Guten, sodass aus meinem Grinsen auch schon Mal ein leicht verzogener Gesichtsausdruck wurde. Aber wie wir alle wissen, empfindet das zum Glück jeder anders und dies ist nur meine Meinung dazu!

Da gefiel mir der Krimi-Anteil des Buches schon viel besser und ich hätte es besser gefunden, wenn dieser mehr Raum im Buch eingenommen hätte. Von zwei Fällen wird im Buch berichtet, wobei man Fall eins vielleicht nicht unbedingt als richtigen Fall sehen kann. Fall Nummer 2, sein erster großer Fall, konnte mich sowohl von der Idee als auch von der Umsetzung her überzeugen. Es fängt eher unspektakulär mit einem Einbruch in einer Kirche an, den Horst-Johann bei den.. "Ermittlungsarbeiten" von Fall Nummer 1 entdeckt und gemeldet hat, entwickelte sich dann aber zu etwas Großem, womit ich schon gar nicht mehr gerechnet habe, was mich positiv überrascht hat und gut unterhalten konnte. Die Aufklärung am Schluss und den vorherigen Weg dorthin fand ich im Großen und Ganzen ziemlich gut umgesetzt, teilweise nicht ganz glaubwürdig, was mir aber bei diesem Buch absolut nichts ausgemacht hat, da es sich ja immerhin um eine Krimi-Komödie handelt!

Fazit:
"Das Trüffelschwein" ist eine wirklich skurrile Krimi-Komödie, die mir persönlich stellenweise schon etwas zu skurril war. Der Krimi-Aspekt am Buch gefiel mir da schon besser und insgesamt kann ich nur sagen, dass ich mich trotzt ein paar Kritikpunkten gut unterhalten gefühlt habe. Sehr gute 3 Sterne von mir!

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an den Autor!

Keine Kommentare:

Kommentar posten