16. April 2014

Phantasmen von Kai Meyer

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen
Seiten: 400
Preis: 19,90€
Erschienen: März 2014
Meine Wertung: ♥♥♥♥♥


Darum geht es:
Geister. Eines Tages sind sie wie aus dem nichts aufgetaucht, in einem bestimmten Zeitmuster werden es immer mehr. Sie stehen einfach nur in der Gegend herum, an der Stelle, an der sie gestorben sind, leuchten, sind ungefährlich.
Rain und ihre Schwester Emma warten mitten in der Wüste in Spanien an der Absturzstelle eines Flugzeuges auf die Geister ihrer Eltern, die bei dem Absturz verunglückt sind. Rain hofft, dass Emma die Begegnung mit den Geistern helfen könnte, dass sie besser Abschied nehmen kann.
Und auch Tyler ist dorthin gekommen um noch einmal seine Freundin Flavie zu sehen, die ebenfalls in dem Flugzeug saß.
Dann tauchen die Geister auf, doch diesmal ist es anders. Sie lächeln. Und ihr Lächeln ist tödlich..


Der erste Satz:
Weißt du, wie es ist, jemanden so sehr zu liebe, dass er in jedem Bild auftaucht, das du dir von deiner Zukunft ausmalst? - Seite 9


Meine Meinung:
Kai Meyer zählt zu meinen absoluten Lieblingsautoren, ich habe schon ein paar Bücher von ihm gelesen und bin noch nie enttäuscht worden. Klar, dass ich dann auch so schnell wie möglich sein neustes Werk lesen musste, oder? Ich habe mich auf jeden Fall unglaublich gefreut, als ich dieses Buch in den Händen halten konnte, und hätte mich am liebsten direkt draufgestürzt, was aber leider nicht möglich war. Warum und weshalb tut hier nichts zur Sache.

Als ich dann aber endlich mit dem Buch anfangen konnte, war ich, wie bei den meisten seiner Bücher (die ich gelesen habe), quasi direkt von der ersten Seite an begeistert.

Ich liebe Kai Meyers Schreibstil einfach, er lässt sich wunderbar flüssig lesen, fesselt einen sehr an die Geschichte, die einen dann nach kurzer Zeit schon nicht mehr loslässt, sodass man kaum merkt, wie die Zeit und die Seiten verfliegen. Wenn mir nicht ein paar Dinge dazwischen gekommen wären, dann hätte ich die 400 Seiten sehr wahrscheinlich ohne Unterbrechung durchgelesen.

Die Geschichte gefiel mir unglaublich gut. Erzählt wird sie komplett aus der Sicht von Rain, einer sehr sympathischen Protagonistin, und im Ich-Erzähler. Zusammen mit ihrer Schwester Emma, die ich ebenfalls sehr mochte, fährt sie von England nach Spanien in die Wüste, in der vor einiger Zeit ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz verunglückt sind. Sie hofft, dass die Begegnung mit den Geistern ihrer Eltern Emma dabei helfen kann, Abschied zu nehmen. Dadurch, dass die Geister in einem bestimmten Zeitschema auftauchen, konnten sie sich den Zeitpunkt, an dem die Geister ihrer Eltern und auch die anderen Geister der Menschen, die bei dem Unglück ihr Leben verloren, auftauchen ausrechnen. Und nicht nur Rain und Emma sind auf dem Weg zur Absturzstelle, auch Tyler, der bei dem Absturz ebenfalls jemanden verloren hat. Als dann die Geister auftauchen ist alles anders als sonst, sie Lächeln und jeder, der ihnen zu nahe kommt, stirbt. Zusammen mit Tyler, der einem Geheimnis über den Flugzeugabsturz auf der Spur zu sein scheint, fliehen sie und kommen bald schon weiteren dunklen Geheimnissen auf die Schliche..
Die Stimmung im ganzen Buch passt unglaublich gut zur Geschichte, sie ist.. beklemmend, das trifft es wohl am besten, und hat mich das ein oder andere Mal erschaudern lassen. Die Story ist absolut nicht vorhersehbar, ich wurde sehr oft mit dem Handlungsverlauf überrascht und Kai Meyer hat es nicht nur einmal geschafft, mich mit Entwicklungen der Handlung und Beschreibungen von bestimmten Szenarien zu schockieren und staunen zu lassen. Für mich passte hier einfach alles, es war spannend und die Stimmung im Buch passte wunderbar mit der Story und deren Verlauf zusammen, wodurch ich noch mehr an das Buch gefesselt wurde, als es anders schon der Fall war. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht zum letzten Mal zu diesem Buch gegriffen habe.

Auch zu den Charakteren kann ich nur Gutes sagen. Rain war mir sehr sympathisch und ich fand es toll, dass das ganze Buch aus ihrer Sicht geschrieben worden ist. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand sie sehr glaubwürdig und realistisch dargestellt. Nicht anders war es bei Emma, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, Tyler, den ich vom ersten Moment an ziemlich interessant fand, und allen anderen Charakteren. Daumen hoch!

Fazit:
Kai Meyer hat mit "Phantasmen" ein wundervolles Endzeitszenario voller Geister erschaffen, und wie man unschwer erkennen kann, bin ich sehr begeistert von diesem Buch. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt, was ich ziemlich beeindruckend fand, da sie sehr hoch waren, und ich kann es ohne schlechtes Gewissen jedem weiterempfehlen!

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an den Verlag!

Kommentare:

  1. Eine tolle Rezension, ich fand Phantasmen ebenfalls sehr gut!:)

    AntwortenLöschen
  2. Diese Seite sucht den besten Bücher-Blog! Beschreibe einfach warum Du den besten Bücher-Blog hast und begeistere Deine Leser für Dich zu voten, damit Du den Amazon-Gutschein gewinnst :)

    http://agla-medien.de/index.php/facebookgewinnspiele/gewinnspiel-fuer-blogger

    AntwortenLöschen