13. Mai 2013

Der Weg der gefallenen Sterne von Caragh O'Brien

Buch kaufen? *zB hier*
Achtung: Da dieses Buch der dritte und letzte Teil einer Reihe ist, können Spoiler zu Band 1 und 2 enthalten sein. Meine Meinung, Rezension möchte ich es nicht nennen, findet ihr *hier* und zu Band 2 *hier*


Daten zum Buch:
Autorin: Caragh O'Brien
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 352
Preis: 16,99€
Erschienen: April 2013


Darum geht es:
Einige Zeit ist vergangen und in dieser Zeit ist einiges geschehen. Gaia ist nun die Anführerin von New Sylum und führt eine etwa 1800 Mann starke Truppe tapferer Männer und Frauen an. Gemeinsam sind sie auf den Weg zu einem Ort, der einst Gaias Heimat war und vor dem sie geflohen ist. In der Zeit, in der sie weg war, ist dort einiges geschehen, wie sie schnell feststellen muss. Auch der Protektor ist von der Menschenschar vor den Toren der Stadt nicht gerade begeistert, doch es ist für die Bewohner New Sylums die einzige Chance zu überleben. Sie brauchen dringend Wasser und Nahrung, beides kann ihnen die Enklave bieten. Doch welchen Preis muss Gaia dafür bezahlen?


Warum ich das Buch lesen wollte:
Da ist er nun, der Abschluss dieser Reihe. Band 1 und 2 gefielen mir sehr gut, da war es natürlich klar, dass ich auch diesen Band lesen muss. Ich habe mich unglaublich doll auf dieses Buch gefreut und war sehr gespannt, wie denn alles enden wird. Am 27.3. habe ich dann von Lea eine SMS bekommen, dass sie das Buch schon im Laden gesehen hat. Verwundert habe ich dann bei amazon geschaut, ob es da schon lieferbar ist, sollte ja eigentlich erst Anfang April erscheinen, und tatsächlich, das war es. Wie eine Verrückte habe ich dann quasi jeden aus meiner Familie, der Auto fahren kann, gefragt, ob er/sie nicht mit mir kurz in eine Buchhandlung fährt. Es wurde darauf bestanden, vorher erst dort anzurufen, ob es überhaupt da ist und zu meiner Freude war es das! Also schnell los zur Buchhandlung, das Buch schnappen und bezahlen und wieder ab nach Hause, wo ich dann direkt angefangen habe zu lesen.


Der erste Satz:
Gaia legte einen Pfeil ein und spannte den Bogen. „Der Weg der gefallenen Sterne“ von Caragh O'Brien, Seite 9, Zeile 1


Meine Meinung:
Ich tippe diese Zeilen um 5 Uhr morgens, einen Tag nachdem ich mir dieses Buch gekauft und direkt in mich hineingesogen habe, lesen kann man das schon fast gar nicht mehr nennen. Vor ca. einer Stunde habe ich das Buch beendet und was soll ich sagen? Ich bin wieder einmal begeistert und bin ziemlich traurig, dass nun auch diese Reihe ihr Ende gefunden hat. Vieles aus meiner Rezension zum 2. Teil der Reihe kann ich eigentlich nur übernehmen, aber ich fasse meine Meinung zu diesem Buch trotzdem in Worte.

Das Buch lässt sich wieder einmal einfach super lesen. Die Sprache ist sehr gut verständlich, relativ einfach ohne dabei allerdings einfach zu wirken. Hoffentlich versteht ihr, wie ich das meine. Es ist sehr flüssig geschrieben und ich konnte direkt in die Geschichte eintauchen und war von der ersten Seite an gefesselt.

Von der Story bin ich absolut begeistert (ohh dieses Wort wird wohl noch des Öfteren vorkommen^^). Auch wenn es relativ „langweilig“ begonnen hat, gefiel es mir von der ersten Seite an und ich war in keinster Weise gelangweilt. Schnell wurde es spannend und es blieb spannend!
Mit so vielen Sachen, die geschehen sind, hätte ich absolut nicht gerechnet. Teilweise konnte ich nur ungläubig den Kopf schütteln. So viele Wendungen! So viele Dinge, die ich niemals erwartet hätte! Teilweise war ich richtig schockiert über die Handlungen des Protektors und anderer seiner Untergebenen. Schade, dass ich nicht näher darauf eingehen kann! Am liebsten würde ich mir alles von der Seele schreiben, aber dann würde diese Rezension nur aus Spoilern bestehen! Von daher werde ich mich wohl lieber kurzfassen.
Also, Kurzfassung: Es war spannend, blieb spannend, wurde immer spannender. Es war Action geladen, schockierend, unglaublich und, für die Romantikfans unter uns, auch das, aber das blieb eher im Hintergrund und passte gut in die Handlung hinein.
Mit dem Ende bin ich sehr zufrieden, zwar nicht 100% glücklich, weil einfach zu viele Sachen geschehen sind, die das unmöglich gemacht haben, aber das ist für mich absolut kein Minuspunkt.

Zu den Charakteren möchte ich gar nicht mehr so viel erzählen. Alle haben im Laufe dieser 3 Bücher eine große Entwicklung vollzogen. Sie kamen mir zum Großteil sehr realistisch vor und die einzelnen Charaktere, seien sie mir nun sympathisch oder nicht, gefielen mir im Großem und Ganzen sehr gut.

Insgesamt ist „Der Weg der gefallenen Sterne“ ein toller Abschluss der Reihe, der die meiste Zeit über sehr spannend ist und der mich oft durch bestimmte Handlungen überrascht hat. Ich kann diese Reihe nur jedem ans Herz legen, von der geschaffenen Welt bin ich sehr fasziniert und ich habe definitiv vor, die Bücher in Zukunft erneut zu lesen!

Vanessa ♥

Kommentare:

  1. Ich hab Band 1 noch auf dem SuB =) Die Reihe scheint aber echt gut zu sein ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt (!!!!!) schnell lesen! Ich liebe die Bücher :)

      Löschen