15. März 2017

Léon & Claire: Er trat aus den Schatten von Ulrike Schweikert

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autorin: Ulrike Schweikert

Verlag: cbt
Seiten: 480
Preis: 16,99€
Erschienen: Dezember 2016
Meine Wertung: ♥♥♥♥

Claire ist gerade mit ihren Eltern aus den USA nach Paris gezogen. Auf einer Party eines Klassenkameraden in den Katakomben der Stadt trifft sie auf den mysteriösen Léon, der das unterirdische Labyrinth wie seine Westentasche zu kennen scheint. Seit dem kreuzen sich die Wege der beiden immer wieder und ohne es zu merken, wird Claire in Léons düstere Welt hineingezogen und eine uralte Macht wird auf sie aufmerksam. Léon verbirgt ein dunkles Geheimnis und je näher sich die beiden kommen, je näher Claire diesem Geheimnis kommt, desto mehr gerät sie in Gefahr..


Der erste Satz:
Er lauschte dem kaum hörbaren Schaben und Knirschen seiner Schritte, während er die riesige Kaverne durchquerte. - Seite 5

Meine Meinung:
"Léon&Claire: Er trat aus den Schatten" ist mein erstes Buch von Ulrike Schweikert, die mir schon vorher ein Begriff war. Ich habe viel Gutes über ihre Bücher gehört und war gespannt, ob sie mich mit dem Auftakt dieser Dilogie überzeugen kann.

Ich brauchte ein wenig, um mit dem Buch warm zu werden, nach ein paar Kapiteln konnte ich dann gut in die Geschichte eintauchen. Diese konnte meine Neugierde zwar die ganze Zeit bei sich behalten, mich allerdings nie so fesseln, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Schade, aber es gibt definitiv Schlimmeres.

Ulrike Schweikerts Schreibstil las sich für mich angenehm und flüssig. Sie schreibt sehr bildhaft, sodass ich mir die Szenerie sehr gut vorstellen konnte, was mir sehr gefiel. Erzählt wird die Geschichte aus vielen verschiedenen Perspektiven im personalen Erzählstil, was gut zum Buch passt.

Die 15-jährige Claire, unsere weibliche Protagonistin, ist eine durchaus sympathische Figur, die ich in manchen Momenten allerdings nicht ganz glaubwürdig und ein wenig zu naiv fand. Im Großen und Ganzen konnte sie mich aber die meiste Zeit über überzeugen und ich fand sie gut dargestellt.
Léon ist ein undurchschaubarer Charakter, bei dem ich die meiste Zeit über nicht wusste, was ich von ihm halten soll. Auch bei den vielen anderen Charakteren war ich mir nicht immer ganz sicher, ob sie mir nun gefallen oder nicht, insgesamt waren sie aber allesamt ganz okay dargestellt.

Wie oben schon geschrieben konnte die Geschichte mich zwar nie so richtig fesseln, aber meine Neugierde trotzdem die ganze Zeit bei sich behalten und ich wollte immer wissen, was als Nächstes geschehen wird. Da hat es mich dann auch nicht ganz so gestört, dass ich teilweise das Gefühl hatte, als würde die Handlung ein wenig vor sich hindümpeln. Gelangweilt habe ich mich nie, ich habe mich gut unterhalten gefühlt und Spannung gab es ebenfalls ausreichend. Der Handlungsverlauf ist überzeugend und in meinen Augen wenig vorhersehbar. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen.

Das Ende macht neugierig auf den zweiten und abschließendem Band der Dilogie und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Léon und Claire weitergehen wird.

Fazit:
"Léon&Claire: Er trat aus den Schatten" ist der überzeugende Auftakt der Dilogie rund um Léon und Claire. Die Geschichte ist unterhaltsam und spannend, es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen, und ich bin neugierig, wie es mit den beiden weitergehen wird.

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an den Verlag!

1 Kommentar:

  1. Hallo Vanessa,

    bin durch deine Rezi zu Leon & Claire auf deinen Blog aufmerksam geworden und freue mich, dass das Buch dir auch gefallen hat. Bisher waren ja doch viele eher durchwachsene Meinungen zu dem Buch zu finden. Aber ich fand auch den Schreibstil und die Geschichte im allgemeinen super.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen