23. März 2016

Anima: Schwarze Seele, weißes Herz von Kim Kestner

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autorin: Kim Kestner

Verlag: Arena
Seiten: 480
Preis: 18,99€
Erschienen: Februar 2016
Meine Wertung: ♥♥♥♥

Wie jeden Sommer verbringen Abby und ihre Familie auch dieses Mal ihre Ferien im Nationalpark Acadia, für sie ist dies die schönste Zeit des Jahres. Doch dieser Urlaub ist anders und die Idylle wird überschattet. Alle Menschen verändern sich, zeigen sich von ihrer schlechtesten Seite und schon bald kann Abby eine Verbindung zu Juspinn, einem Illusionisten, der für das große Sommerfest angestellt wurde, feststellen. Er zieht alle in seinen Bann, manipuliert sie, besonders die Frauen um ihn herum, und auch Abby kann sich seinem Einfluss nicht vollständig entziehen, spürt die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn ist auf der Suche nach etwas - etwas, das nur Abby ihm geben kann..


Der erste Satz:
Für mich war Liebe ein Wort, das ich nur aus Filmen kannte. - Seite 7

Meine Meinung:
"Anima" hat quasi sofort, als ich es das erste Mal gesehen habe, meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Das Cover und der Titel haben mich sehr neugierig gemacht, die Geschichte klang toll, also musste ich es früher oder später unbedingt lesen.

Kim Kestners Schreibstil las sich wunderbar. Sie schreibt sehr flüssig, ich konnte schnell in die Geschichte eintauchen und die Seiten flogen nur so dahin.
Das Buch ist hauptsächlich aus der Sicht von Protagonistin Abby im Ich-Erzähler geschrieben, zwischendurch tauchten aber auch immer mal wieder Zeilen aus der Sicht von Juspinn auf.

Abby empfand ich als sympathische Hauptfigur. Sie konnte mich fast vollständig von sich überzeugen, nur manchmal konnte ich ihre Gedanken oder Handlungen nicht ganz nachvollziehen. Leider konnte ich mich auch nicht so richtig in sie hineinversetzen, wodurch ich ehrlich gesagt auch nicht vollständig vom Buch mitgerissen wurde.
Juspinn ist ein sehr interessanter und undurchschaubarer Charakter, der mich überzeugen konnte. Ihn fand ich persönlich deutlich besser dargestellt.
Die anderen Figuren fand ich insgesamt gesehen vollkommen in Ordnung. Bei manchen hätte ich mir vielleicht noch ein wenig mehr Farbe gewünscht, aber im Großen und Ganzen passte das alles schon so.

In die Geschichte konnte ich, wie schon gesagt, sofort eintauchen. Der Prolog hat mich sehr in seinen Bann gezogen und mich gefesselt, ich wollte unbedingt wissen, was es mit allem auf sich hat und wie die Geschichte rund um Abby und Juspinn verläuft, aber nach diesen ersten Seiten flaute das alles ab. Ich war zwar immer noch sehr neugierig auf die Geschichte, von der ich zu Beginn nicht wusste, in welche Richtung sie gehen wird, aber mir fehlte dieses Gefühl, vollkommen im Bann der Handlung zu stehen und das Buch nicht aus der Hand legen zu wollen.
Der Handlungsverlauf ist überzeugend und nicht vorhersehbar, wie schon gesagt wusste ich oft nicht, in welche Richtung das alles gehen wird, es gab Spannung, es war alles sehr interessant, ich wurde oft überrascht und zum Ende hin konnte mich das Buch dann auch wieder fesseln.
Das Ende ließ mich zufrieden zurück, es passte zur Geschichte, konnte mich überzeugen und ist in meinen Augen abgeschlossen.

Fazit:
"Anima" konnte mich im Großen und Ganzen von sich überzeugen. Dadurch, dass ich aber ein paar kleinere Kritikpunkte habe, kann ich dem Buch einfach nicht die vollen 5 Sterne geben, sondern "nur" sehr gute 4.
Ich werde die Autorin auf jeden Fall im Auge behalten und bin mir sicher, dass dies nicht mein letztes Buch von ihr gewesen ist.

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an den Verlag!

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich hab dieses Buch jetzt auch schon ein paar Mal auf verschiedenen Blogs gesehen bzw. darüber gelesen. Trotzdem tue ich mich noch immer schwer, weil ich nicht weiß, was ich davon halten soll ... Und nachdem ich derzeit ziemlich mit meiner Arbeit über Temperature Sensors eingespannt bin, wird das wohl noch eine Weile dauern, ehe ich wieder richtig Zeit für "normale" Bücher habe ...

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich auf jeden Fall sich das Buch mal näher anzusehen. Vielleicht findest du es ja in der Bibliothek oder so und kannst es dir ausleihen, wenn du so unsicher bist. :)
      Liebe Grüße

      Löschen