29. August 2012

Das Geheimnis der Covevirol-Höhle





Buch kaufen? *klick*

Daten zum Buch:
Autor: Janus Junavorg
Verlag: Kircess Buchverlag
Seiten: 273
Preis: 19,90€
Erschienen: Juni 2012









Der Klappentext:
Die beiden Kinder, Silenka und Timizo, entfernen sich bei einem Wandertag von ihrer Schulklasse, um in der Covevirol-Höhle den versteckten Silber- und Goldschatz zu finden, der vor etwa 200 Jahren von Wegelagerern dort versteckt wurde. Aber anstelle des Silber- und Goldschatzes entdecken sie die moderne Welt der 700 Jahre alten Mantiologen, die im Verborgenen der Covevirol-Höhle leben. Die Mantiologen sind voller Geheimnisse und zum Erstaunen der Kinder leben sie technisch hochmoderner als die Menschen.. Timizo und Silenka werden von ihnen in viele Geheimnisse eingeweiht und schon nach kurzer Zeit fühlen sich beide wie im Paradies.
Leider leben aber auch ganz in der Nähe, in dem alten verlassenen Kloster, nur 2km von der Höhle und der Stadt entfernt, noch die Zybrioden mit den dunklen Seelenmenschen, von denen eine tödliche Gefahr für die Menschheit ausgeht. Nach ihrem ersten nächtlichen Besuch auf dem alten Friedhof des Klostergeländes wird den Kindern bewusst, das sie gegen die Zybrioden und den dunklen Seelenmenschen ankämpfen müssen.

Der Autor:
Janus Junavorg, geboren in den Sechzigerjahren in Berlin, unterrichtet seit 1992 als Trainer an verschiedenen Weiterbildungseinrichtungen Betriebswirtschaft und Computeranwendungen. 2006 erweiterte er sein wissen in Psychologie und studierte Mentaltraining, Pädagogik und Konflitkmanagment. 2009 begann er, Manuskripte und Drehbücher zu schreiben. Das Buch "Das Geheimnis der Covevirol-Höhle", ist das erste Buch unter seinem Namen.

Warum ich das Buch lesen wollte:
Mir wurde es vom Autor angeboten, ich habe es mir genauer angesehen, der Titel hat mich erst nicht so sehr angesprochen, aber da mir die Inhaltsangabe gefiel, habe ich zugesagt.

Der erste Satz:
"Silenka, Timizo!"

Meine Meinung:
Ein gutes Buch, welches allerdings ein paar Schwächen aufweist.
Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Allerdings konnte ich nicht direkt in die Geschichte eintauchen. Das Buch hat mich nicht gefesselt und stellenweise hat es sich ein wenig gezogen.
Am Schreibstil kann man gut erkennen, dass dieses Buch eher für jüngere Leser gedacht ist. Die Altersempfehlung liegt, laut amazon.de, bei 12 Jahre, aber ich denke, man könnte es auch schon 10 oder 11 jährigen in die Hand geben, das kommt aber natürlich auf das Kind an.
Es ist alles sehr detailreich beschrieben und erklärt worden, was mit gut gefiel.
Was mir dann aber wieder nicht ganz so gut gefiel, war, dass oft Wiederholungen vorkamen, teilweise sogar echt kurz hintereinander. Am Anfang fand ich das noch nicht ganz so schlimm, aber da es immer wieder vorkam, fand ich es dann nach einiger Zeit schon störend.
Die Geschichte gefiel mir, alleine von der Idee her schon, wirklich gut.
Zusammen mit Silenka und Timizo erkundet man die Welt der Mantiologen. Die Mantiologen sind kleine Männchen, die in der Covevirol-Höhle leben und arbeiten, außerdem werden sie sehr alt.
Och fand die Welt der Mantiologen wirklich interessant, allerdings haben sich die Erklärungen ihrer Welt, ihrer Maschinen und ihrer Systeme teilweise ganz schön gezogen.
Timizo und Silenka sollen zwischen den Menschen und den Mantiologen vermitteln, da diese gerne wollen, dass die Menschen ihre Ideen, Maschinen, usw. übernehmen. Das fand ich ein wenig komisch, denn Silenka und Timizo sind Kinder und welcher Erwachsene hört schon auf ein Kind, wenn dieses sagt "Bau mal dies, mach mal das"? Aber gut, das hat mich jetzt nicht sonderlich gestört und ich bin echt gespannt, wie es weitergeht, da das Buch schon vor so einem Vermittlungsversuch zu Ende war.
Um auch schon gleich mal zu Ende zu kommen. Dieses gefiel mir nicht! Es endet so schnell und so offen und lässt Tausende von Fragen unbeantwortet in meinem Kopf zurück! Wo bleibt denn die Fortsetzung, wenn man sie mal braucht? ;D
Insgesamt fand ich die Story zwar echt gut, aber teilweise hat mir die Spannung gefehlt.
Mit den beiden Hauptpersonen, Silenka und Timizo, bin ich leider nicht so richtig warm geworden. Sie sind beide echt gut beschrieben, aber ich konnte mir, komischerweise, beide so gar nicht richtig vorstellen..
Die Mantiologen hingegen konnte ich mir wirklich gut vorstellen und ich mochte sie sehr. Die kleinen Kerlchen müssen doch absolut putzig sein! :)

Insgesamt gefiel mir das Buch. Es hätte mehr Spannung vertragen können, teilweise hat es sich auch gezogen, aber die positiven Dinge überwiegen für mich.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Janus Junavorg und dem Kircess Verlag bedanken, die mir dieses Buch zum rezensieren zur Verfügung gestellt haben.

Vanessa ♥

Kommentare:

  1. Das hört sich ganz interessant an, danke für die Rezi! Ich werde das Buch auf jeden Fall im Auge behalten.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!
    Sehr schöne Rezi! Ich mag deinen Blog total!♥
    Würdest du mal wieder Bilder deiner Bücherregale hochladen? Würde mich total freuen:)

    Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuu :)
      Danke ♥
      Ja, wird es bald geben. Wann genau weiß ich allerdings noch nicht, da meine Bücher im Moment teilweise überall im Zimmer verstreut sind, weil meine Regale absolut überfüllt sind^^
      LG

      Löschen