15. November 2016

[eBook] The Sun is also a Star von Nicola Yoon

Quelle: *Klick*
Buch kaufen? *zB hier: Kindle ePub*


Daten zum Buch:
Autorin: Nicola Yoon

Verlag: Penguin
Seiten: ~ 384
Preis: ~ 7€
Erschienen: November 2016
Meine Wertung: ♥♥♥♥♥

Natasha glaubt an die Wissenschaft und an die Fakten, die diese liefert. Sie ist kein Mädchen, welches an Schicksal glaubt oder daran, dass man seine Träume festhalten muss und diese irgendwann wahr werden. Und sie ist ganz sicher kein Mädchen, welches sich in einen Jungen verliebt, den sie gerade erst kennengelernt hat. Besonders nicht dann, wenn ihre Familie kurz davor steht aus Amerika abgeschoben zu werden und sie ihre letzte Chance nutzen muss, um das zu verhindern.

Daniel war immer der gute Sohn in der Familie, ein Musterschüler, der die hohen Erwartungen seiner Eltern erfüllen wollte, der sich für ein Medizinstudium in Yale bewerben wollte. Kein Poet, kein Träumer, zumindest nicht nach außen hin, obwohl das genau sein Ding ist.

Dann begegnen sich die beiden zufällig und nichts ist mehr so, wie es einmal war..


Der erste Satz:
Carl Sagan said that if you want to make an apple pie from scratch, you must first invent the universe. - bei etwa 1%

Meine Meinung:
"The Sun is also a Star" ist der zweite Roman von Nicola Yoon. Anfang des Jahres konnte sie mich mit "Everything, Everything", hier in Deutschland eher bekannt unter dem Titel "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt", gut unterhalten. Als ich ihr neues Buch dann bei Netgalley entdeckt habe, habe ich direkt zugeschlagen und mich sehr gefreut, als ich die Chance bekommen habe es vorabzulesen.

Nicola Yoons Schreibstil liest sich sehr gut, sehr flüssig und recht flott. Sie schreibt die Geschichte aus vielen verschiedenen Perspektiven und auch in verschiedenen Erzählweisen, was ich sehr passend fand.

Hauptsächlich wird das Buch aus der Sicht von Daniel und Natasha im Ich-Erzähler erzählt.
Ich fand beide sehr sympathisch und konnte mich gut in sie hineinversetzen, ich mochte ihre Charaktere unheimlich gerne. Die Autorin hat sie sehr realistisch und glaubwürdig dargestellt und auch die Nebenfiguren wussten allesamt von sich zu überzeugen.

Die Geschichte ist ganz anders, als ich es erwartet habe. Tief in mir drin habe ich damit gerechnet, dass das hier wieder eine fast schon zu kitschige Lovestory ohne besonders viel Tiefgang wird, die mich einfach nur unterhält. Pustekuchen. Von Kitsch nicht die geringste Spur und es kratzt auch nicht nur an der Oberfläche, sondern geht tief. Zumindest empfand ich das so.
Es ist eine wirklich sehr emotionale Story, die mich sehr packen konnte und kaum mehr losgelassen hat. Einmal angefangen wollte ich nicht mehr aufhören und so kam ich recht flott durch die gut 380 Seiten durch. Es entwickelt sich alles ganz anders, als ich es gedacht habe und so wollte ich immer wissen, wie es weitergeht, wurde absolut mitgerissen und habe immer gehofft, dass es für die beiden noch gut ausgehen wird. Am Ende blieb bei mir kein Auge trocken und ich musste das ein oder andere Tränchen aus dem Augenwinkel wischen.

Fazit:
"The Sun is also a Star" ist eine sehr emotionale Geschichte mit viel Tiefe, die mich von Anfang an packen konnte und kaum mehr losgelassen hat. Ich kann das Buch nur empfehlen!

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an NetGalley und den Verlag!

Kommentare:

  1. Huhu

    das Buch liegt schon auf meinem SuB bereit. Jetzt freue ich mich noch mehr drauf...

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen