24. September 2012

Memento: Die Überlebenden






Buch kaufen? *klick*

Daten zum Buch:
Autorin: Julianna Baggott
Verlag: Baumhaus
Seiten: 464
Preis: 16,99€
Erschienen: März 2012






Der Klappentext:
Eine amerikanische Stadt, neun Jahre, nachdem die Bomben fielen. Majestätisch thront die Kuppel des Kapitols über den Trümmern - in ihr leben die Reinen, Makellosen. Sie wurden auserwählt, eine neue, bessere Menschheit zu begründen, wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Alle anderen kämpfen unten in der zerstörten Stadt täglich ums Überleben.
Auch die 16-jährige Pressia hat es schwer, sich und ihren Großvater durchzubringen. Als sie Bradwell kennenlernt, fühlt sie sich auf merkwürdige Weise zu ihm hingezogen. Doch bald sind die beiden auf der Flucht vor dem Militär. Dabei treffen sie auf Patridge, der aus dem Schutz des Kapitols geflohen ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einer wahrscheinlich tödlichen Wahrheit..

Die Autorin:
Die Bestsellerautorin Julianna Baggott schreibt ebenfalls unter den Pseudonymen Bridget Asher und N.E. Bode. Sie hat in den letzten zehn Jahren sechzehn Bücher veröffentlicht, vier davon sind bereits in deutscher Sprache erschienen. Insgesamt gibt es neununddreißg fremdsprachige Ausgaben ihrer Titel und ihre Romane wurden mehrfach ausgezeichnet. Neben ihrem Beruf als Schriftstellerin ist sie auch Dozentin für Kreatives Schreiben an der Universität Florida. Julianna lebt mit Mann und vier Kindern in Florida.

Warum ich das Buch lesen wollte:
Da über dieses Buch sehr geteilte Meinungen im Internet herumkreisen wollte ich mir unbedingt ein eigenes Bild über dieses Buch machen, also landete es bei mir zu Hause im Regal :)

Der erste Satz:
Ein dumpfes Brummen erfüllte die Luft, vielleicht eine Woche nachdem die Bomben gefallen waren - es war nicht ganz einfach, die Zeit im Auge zu behalten.

Meine Meinung:
Das Buch gefiel mir!
Den Schreibstil finde ich relativ gut. Nachdem ich mich an ihn gewöhnt hatte, ließ er sich gut lesen. An manchen stellen hat es ein bisschen gehakt, d.h. ich musste Stellen mehrmals lesen, um diese richtig zu verstehen, was ich ein bisschen Schade fand, da es den Lesefluss gestört hat.
Die Story fand ich richtig interessant.
Mit dem Prolog hatte ich einige Schwierigkeiten, aber danach ging es und ich konnte gut in die Geschichte eintauchen. Diese konnte mich aber nicht dauerhaft fesseln. Stellenweise schon, aber diese waren relativ kurz. Lange an einem Stück lesen konnte ich auch nicht, da es sich stellenweise ganz schön gezogen hat. Jedoch war es die meiste Zeit über spannend und interessant, es gab ein paar Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe und auch das Ende hat mich überrascht.
Die Idee von der Welt in der Pressia, Bradwell und die anderen leben finde ich total interessant, es wurde auch gut umgesetzt.
Es gibt keine große Liebesgeschichte zwischen Pressia und Bradwell, auch wenn die Kurzbeschreibung da was anderes vermuten lässt, was ich gut finde, da diese nicht so ganz hineingepasst hätte. Es kam erst relativ weit hinten, dass die beiden sich ein wenig näher gekommen sind..
Pressia mochte ich sehr. Sie war eine tolle Hauptperson und musste, wie die anderen Menschen auch, schon viel durchstehen, wodurch sie sehr stark geworden ist. Mir war sie sehr sympathisch.
Anders hingegen empfand ich bei Bradwell und Patridge. Bei beiden weiß ich nicht so recht, was ich von ihnen halten soll.

Insgesamt fand ich dieses Buch gut. Es ist auf jeden Fall nicht für jeden was und man muss es auch nicht gelesen haben.

Vanessa ♥

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch absolut geliebt und es lässt mich irendwie nie los :). Aber es sagen ja auch viele, dass es eher mäßig ist.

    Gruß
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Rezension wirklich gut :). Du schaffst es, auch mal negative Sachen zu finden, was mir immer schwer fällt. Das ist wirklich gut :)
    GLG Inky

    AntwortenLöschen