11. Februar 2016

Nightmares: Die Stadt der Schlafwandler von Jason Segel und Kirsten Miller

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autor/in: Jason Segel, Kirsten Miller

Verlag: Dressler
Seiten: 384
Preis: 17,99€
Erschienen: November 2015
Meine Wertung: ♥♥♥♥♥

Achtung! Da dies der zweite Band der Reihe ist, können im folgenden Spoiler zum ersten Teil enthalten sein!
Band 1: Die Schrecken der Nacht

Nachdem sich Charlie seinen Ängsten gestellt hat, ist er nun gemeinsam mit seiner Stiefmutter Charlotte und seinem kleinen Bruder Jack Wächter des Portals in der lila Villa. Dass schlechte Träume keine schöne Sache sind und einem die Nächte zur Hölle machen können, weiß er nur zu gut. Als in Orville Falls eine Albtraum-Seuche ausbricht, ist es nur allzu verständlich, dass sich die Bewohner über die Eröffnung des neuen Kräuterladens, der angeblich ein Wundermittel gegen Albträume anbietet, freuen. Doch das Elixier nimmt einem nicht nur die Albträume, sondern alle Träume und schon bald wandern alle, die das Mittel genommen haben, wie Zombies durch die Stadt. Schaffen Charlie und seine Freunde es, den Menschen zu helfen?

Der erste Satz:
Es war schon fast halb elf Uhr abends, und das einzige Licht, das in der Innenstadt von Orville Falls noch brannte, kam aus den Fenstern der örtlichen Zeitungsredaktion. - Seite 7

Meine Meinung:
Auf den zweiten Band der Nightmares-Reihe, "Die Stadt der Schlafwandler", habe ich mich schon sehr gefreut, da mir der erste Teil, den ich vor gut einem Jahr gelesen hatte, sehr gut gefiel.

Wie schon Band 1 ist das Buch aus der Sicht eines außenstehenden Erzählers geschrieben. Das passte gut zur Geschichte und gefiel mir. Der Schreibstil las sich gewohnt flüssig und flott, sehr bildlich und gefiel mir ebenfalls sehr gut.

Die Geschichte, die zwar eigentlich für jüngere Leser gedacht ist, an der aber auch Leser, die über dem empfohlenen Alter liegen viel Spaß haben können, konnte mich von Anfang an sehr überzeugen. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, es beginnt gleich sehr mysteriös und schnell hatte ich ein paar Fragezeichen im Kopf. Die ersten Seiten machten mich sehr neugierig auf den weiteren Verlauf, ich war gespannt, was es mit den Albträumen der Bewohner von Orville Falls auf sich hat und was der Kräuterladen, der mit einem Wundermittel gegen schlechte Träume wirbt und ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt dort eröffnet damit zu tun haben könnte.
Wie schon sein Vorgänger konnte mich das Buch sehr fesseln. Das Autorenduo hat wieder eine schaurige Atmosphäre aufgebaut, die mich schnell gefangen nehmen konnte und die mich kaum losgelassen hat. Von Seite zu Seite gefiel mir das Buch besser, es wurde immer spannender und interessanter, der Handlungsverlauf war sehr überzeugend und nicht vorhersehbar und so war es für mich kein allzu großes Wunder, dass ich den zweiten Band, genau wie den ersten Teil, innerhalb von recht kurzer Zeit verschlungen hatte.
Das Ende macht sehr neugierig auf den nächsten Band der Reihe, es blieben ein paar Sachen offen, die nach einer Aufklärung verlangen und ich bin schon ziemlich gespannt, wie es mit Charlie und Co. weitergehen wird!

Charlie war mir übrigens, wie auch im ersten Band, sehr sympathisch und ich finde ihn als Protagonisten sehr überzeugend. Auch sein Bruder Jack, der in diesem Band eine größere Rolle spielt, und Charlies Freunde Alfie und Paige fand ich sympathisch und gut dargestellt. Allgemein sind die Charaktere im Buch, egal ob Gut oder Böse, sehr wichtig für die Handlung oder eher weniger wichtig, sehr gut dargestellt und konnten mich allesamt überzeugen.

Fazit:
"Die Stadt der Schlafwandler" ist ein sehr überzeugender zweiter Band der Nightmares-Reihe, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Charlie und Co. weitergehen wird und freue mich schon auf den dritten Band der Reihe, der wohl im August 2016 herauskommen soll. Ich kann die Bücher nur empfehlen, sie bieten nicht nur für junge Leser viel Spaß, sondern auch für ältere Leser!

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an den Verlag!

Kommentare:

  1. Liebe Vanessa,
    schön geschrieben. Kann ich auch direkt so unterschreiben. Ich finde es auch toll, dass es sowohl für junge Leser als auch für uns geeignet ist. :)

    Liebe Grüße,
    Liss <3

    AntwortenLöschen