15. Juni 2015

Bin mal kurz tot von Lance Rubin

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autor: Lance Rubin
Verlag: ivi
Seiten: 352
Preis: 16,99€
Erschienen: Mai 2015
Meine Wertung: ♥♥♥♥

Der 17-jährige Denton wird bald sterben, das weiß er schon lange. Dank bestimmter Forschungen kann der Tod eines Menschen nun auf den Tag genau bestimmt werden und in der Woche davor wird dann das gemacht, was man vor seinem Tod unbedingt noch tun wollte. Am vorletzten Tag gibt es dann eine Beerdigungszeremonie und am letzten Tag wartet man im Kreis seiner Familie und den engsten Freunden auf den Tod. Wie und zu welchem Zeitpunkt dieser eintritt ist nicht bekannt, nur dass es eben an genau diesem Tag passiert. Am Tag seiner Beerdigungszeremonie wacht Denton dann total verkatert im Bett eines Mädchens auf, was definitiv nicht seine Freundin ist. Er kann sich an nichts mehr aus der vergangenen Nacht erinnern, und während er versucht, sich alles zusammenzureimen, entdeckt er zu allem übel einen komischen Fleck auf seinem Bein, der ein erster Hinweis auf die Art, wie er sterben wird, sein könnte. Als ihn auf seiner Zeremonie auch noch ein ihm unbekannter Mann anspricht, der seine Mutter gekannt zu haben scheint, und ihm allerlei Dinge erzählt weiß er, dass irgendwas nicht stimmen kann. Doch wird er früh genug herausfinden, was?


Der erste Satz:
Ich glaube nicht, dass das mein Bett ist. - Seite 7

Meine Meinung:
"Bin mal kurz tot" hat mich von der ersten Sekunde, wo ich es gesehen habe, angesprochen. Die Kurzbeschreibung hat mich unglaublich neugierig gemacht, die Idee hinter dem Buch hat mich fasziniert und es klang so, als könnte es eventuell auch ganz lustig sein und dabei genau meinen Humor treffen. Ich war gespannt, was mich erwarten wird und wie das Ganze umgesetzt wurde.

Schon auf den ersten Seiten war mir klar, dass mir dieses Buch wohl gefallen wird und ich sollte recht behalten.

Es ist komplett im Ich-Erzähler aus der Perspektive unseres Protagonisten Denton geschrieben. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und schnell und schon nach kurzer Zeit waren die ersten 50, dann 100 Seiten einfach so weggelesen. Genau das Richtige für die Geschichte.

Diese ist nämlich lockerflockig und sehr unterhaltsam, zieht das ernste Thema - der Tod, was kommt danach, wie gehen die Menschen, die wissen das sie bald/früh sterben damit um - trotzdem nicht ins Lächerliche. Wer etwas Tiefgründiges sucht ist hier aber an der falschen Adresse.
Die Handlung strotzt zwar nicht vor Spannung, ist aber so unterhaltsam, dass ich trotzdem immer weiter lesen wollte und jede kleine Wendung, jedes neue kleine Rätsel, machten mich immer neugieriger darauf, wie sich alles am Ende zusammenfügen wird. Der Humor im Buch, der zwar nicht so stark vorhanden war, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber doch deutlich vorhanden, brachte mich oft zum Schmunzeln und war genau meins. Der Verlauf ist alles andere als vorhersehbar und brachte die ein oder andere Überraschung mit sich, die mich gleich noch ein wenig mehr an das Buch gefesselt hat. So richtig fesseln, also so, dass ich es auf keinen Fall mehr aus der Hand legen konnte, war es aber an keiner Stelle.
Das Ende macht deutlich, dass es sich hierbei nicht um einen Einzelband handelt, wie ich aus mir unbekannten Gründen gedacht habe, sondern um den Auftakt einer Reihe. Ich bin schon echt gespannt, wie es weitergehen wird!

Denton ist ein sympathischer Kerl, den ich die meiste Zeit überzeugend fand und in den ich mich gut hineinversetzen konnte. Ich habe ihn gerne begleitet, ich mochte seinen Humor sehr und es machte mir Spaß aus seiner Sicht zu lesen. Und auch wenn ich finde, dass er vom Autor gut dargestellt wurde, hätte er vielleicht noch ein wenig mehr Farbe vertragen können. Noch stärker war dieses Gefühl bei den anderen Charakteren, die ich insgesamt doch recht blass fand. Der Geschichte machte das zwar nichts aus und sie wurde dadurch auch nicht unglaubwürdig oder so, aber ich fands trotzdem ein wenig schade.

Fazit:
"Bin mal kurz tot" konnte mich zwar nicht vollkommen aus den Socken hauen und ich fand die Charaktere insgesamt ein wenig farblos, aber insgesamt gesehen ist es ein wirklich unterhaltsamer Roman mit tollem Humor, der mich oft zum Schmunzeln bringen konnte.

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an den Verlag!

Kommentare:

  1. Meine Rezension ging heute auch raus! Ich fand das Buch richtig gut! Es hat mir sehr gefallen! Neuartige Idee, jugendlicher Stil und Humor! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gucke ich mir doch glatt mal an ;)
      Liebe Grüße

      Löschen