20. Februar 2015

Love Letters to the Dead von Ava Dellaira

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autorin: Ava Dellaira
Verlag: cbt
Seiten: 416
Preis: 17,99€
Erschienen: Februar 2015 
Meine Wertung: ♥♥♥♥

Laurel soll als Aufgabe im Englischunterricht einen Brief an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie schreibt an Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die, genau wie er, viel zu früh gestorben ist. Aber es bleibt nicht bei diesem einen Brief. Mit der Zeit schreibt sie immer mehr Briefe an unterschiedliche Berühmtheiten. Sie hat das Gefühl, dass die Toten sie viel besser verstehen können. Laurel erzählt ihnen von ihrer neuen Schule, ihren neuen Freundinnen und Sky, in den sie sich verliebt hat. Doch erst als sie ihnen die erschütternde Wahrheit über sich und May offenbart, findet sie langsam einen Weg zurück ins Leben..


Der erste Satz:
Lieber Kurt Cobain,
wir haben gerade Englisch und sollen einen Brief an eine berühmte Persönlichkeit schreiben, die schon verstorben ist. - Seite 7


Meine Meinung:
"Love Letters to the Dead" hat mich schon lange bevor feststand, dass es übersetzt wird, sehr angesprochen. Der Klappentext machte mich sehr neugierig auf die Geschichte und es klang sehr interessant.

Das Buch ist komplett in Briefen geschrieben und las sich erstaunlich gut. Ich hatte ehrlich gesagt ein wenig die Befürchtung, dass ich mit dieser Erzählweise vielleicht nicht ganz klarkommen würde, aber das war zum Glück nicht der Fall. Der Schreibstil der Autorin las sich sehr flüssig, die meiste Zeit ist die Sprache recht einfach gehalten und dadurch lässt sich das Buch richtig flott lesen. Wenige Textstellen fand ich einfach zauberhaft und sehr berührend geschrieben, ich möchte nicht so weit gehen und sagen, dass ich sie schon fast poetisch fand, aber so was in der Art schon.
Bis auf an diesen Stellen konnte mich die Autorin aber leider nicht richtig berühren.

Die Geschichte selbst gefiel mir recht gut. Man liest hauptsächlich von Laurels Leben nach dem Tod ihrer Schwester, was natürlich mit viel Teenagerkram und Liebe verbunden ist. Manchmal war es ein kleines bisschen langatmig, aber insgesamt war es ganz in Ordnung und recht nachvollziehbar.
Man weiß, dass die Geschichte auf die genauen Geschehnisse in der Todesnacht ihrer Schwester hinauslaufen wird, dass etwas Tragisches passiert sein muss und niemand außer Laurel weiß Genaueres. Nur Laurel ist bisher eben noch nicht bereit, darüber zu sprechen. Durch die Briefe an die verstorbenen Promis kann sie das aber langsam verarbeiten und nach und nach kommen dann Details aus der gemeinsamen Vergangenheit von Laurel und May und eben dieser Nacht ans Licht. Schockierende Details, die mich aber nicht immer so schockieren konnten, wie sie es vermutlich hätten tun sollen.

Unsere Protagonistin Laurel ist kein leichter Charakter. Man muss mit ihrer Art klarkommen und dann fand ich, dass sie teilweise nicht unbedingt überzeugend rüberkam. Ich wurde erst zum Ende des Buches hin ein wenig warm mit ihr, so richtig sympathisch wurde sie mir aber trotzdem nie, was ich ein wenig Schade fand.
Auch die anderen Charaktere finde ich schwierig. Ich fand sie teilweise recht blass und konnte mich dadurch auch nicht immer in sie hineinversetzen oder ihre Taten nachvollziehen. Außerdem muss man mit den Eigenarten der Charaktere klarkommen, finde ich, denn sonst könnten sie einem das Buch eventuell kaputtmachen. Ich hatte an sich kein Problem damit, hätte mir aber bei manchen gewünscht, dass sie besser/realistischer dargestellt werden. So fand ich manche sehr leicht austauschbar.

Fazit:
"Love Letters to the Dead" ist ein wirklich guter Jugendroman, der mich insgesamt zwar überzeugen konnte, an dem ich aber ein paar Kritikpunkte habe, über die ich nicht so einfach hinwegsehen kann. Ich hatte ein paar interessante Lesestunden mit dem Buch und habe mich, trotzt teilweise leicht langatmiger Handlung und nicht immer überzeugenden Charakteren, gut unterhalten gefühlt, Knappe 4 Sterne von mir!

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank für dieses Vorabexemplar geht an den Verlag!

Kommentare:

  1. Hallo Vanessa,

    die englische Ausgabe von Buch stand schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste, aber jetzt steht es auf deutsch drauf :D

    Auch wenn dich das Buch nicht zu 100% begeistern konnte, werde ich es mir bald mal angucken. Denn ehrlich gesagt bin ich jetzt noch gespannter auf die Geschichte als vorher ^^

    Liebe Grüße <3
    Alena

    - http://zeilen-zum-buch.blogspot.de -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir dann auf jeden Fall viel Spaß mit dem Buch! :)
      Liebe Grüße,
      Vanessa ♥

      Löschen