21. November 2014

BLACKOUT: Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg

Buch kaufen? *zB hier*


Daten zum Buch:
Autor: Marc Elsberg
Verlag: blanvalet
Seiten: 800
Preis: 9,99€
Erschienen: Juni 2013
Meine Wertung: ♥♥♥♥♥

Ein kalter Tag im Februar: In Europa brechen alle Stromnetze zusammen, ein totaler Blackout. Niemande weiß warum und sämtliche Versuche, die Systeme neu zu starten misslingen. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff, seine Warnungen bleiben aber erfolglos und werden einfach so abgetan. Als ihm endlich jemand zuhört, ist er schon in einem Netz aus Intrigen gefangen und gerät selbst in den Kreis der Verdächtigen. Währenddessen leidet Europa weiterhin unter der Krise, weder Strom, noch fließend Wasser oder Heizung sind vorhanden, langsam gehen den Menschen die Nahrungsmittel aus.. der Kampf ums Überleben beginnt.


Der erste Satz:
Wie ein Verrückter riss Piero Manzano das Lenkrad herum, während die Kühlerhaube seines Alfa unbeirrt auf den blassgrünen Wagen vor ihm zuglitt. - Seite 9


Meine Meinung:
Dieser 800 Seiten starke Wälzer passt normalerweise nicht in mein Leseschema, allerdings bin ich schon eine ganze Weile um das Buch herumgeschlichen, da mich die Inhaltsangabe sehr neugierig gemacht und direkt angesprochen hat.

"Blackout" ist kein einfaches Buch, es besteht aus vielen Handlungssträngen und es gibt sehr viele Perspektivenwechsel. Noch dazu kommt dann das recht komplexe, teilweise sehr technische und politische Thema des Buches. Ich musste mich da erst einmal einfinden und reindenken, war am Anfang durch die Sprünge in der Perspektive manchmal ein wenig verwirrt und habe dadurch recht lange für die ersten 200 oder 250 Seiten gebraucht. Allerdings konnte mich das Buch trotzdem schnell in seinen Bann ziehen und ich fand es von der ersten Seite an ziemlich interessant und sehr spannend.

Als ich mich dann komplett im Buch eingefunden habe, konnte ich es fast gar nicht mehr aus der Hand legen und ich habe den Rest innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Die Geschichte ist richtig interessant, sehr spannend und, was das Erschreckende an der ganzen Sache ist, unglaublich realistisch, sodass man fast meinen könnte, dass das wirklich so geschehen ist oder in Zukunft so passieren könnte. So was regt natürlich sehr zum nachdenken an, wodurch das Ganze dann noch schockierender wird. Trotzt der dicke des Buches fand ich es durchgehend interessant und es hat sich, meiner Meinung nach, an keiner Stelle auch nur ein winziges bisschen gezogen. Ich bin begeistert und hätte nie damit gerechnet, dass mir das Buch so gut gefallen würde!

Zu den Charakteren möchte ich an dieser Stelle nur im Allgemeinen was sagen, zu jedem Einzelnen wäre ein unmögliches unterfangen und würde auch den Rahmen sprengen. Insgesamt fand ich sie ziemlich überzeugend und realistisch dargestellt, manche kamen mir aber ein wenig zu blass rüber, was bei der Fülle an Personen aber wohl kein Wunder ist. Ansonsten kann ich nichts Negatives zu den Charakteren sagen, wobei das in meinen Augen auch kein richtiger Kritikpunkt ist.

Marc Elsbergs Schreibstil gefiel mir richtig gut, obwohl ich mich auch hier erst ein bisschen dran gewöhnen musste. Er schreibt sehr fesselnd und ich konnte gut in die Geschichte eintauchen.

Fazit:
"Blackout" ist ein wirklich sehr spannender und, vor allem, unglaublich interessanter Thriller, der mich von Anfang an in seinen Bann ziehen konnte. Nachdem ich mich in der Geschichte eingefunden habe, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Ich bin begeistert!

Vanessa ♥



Mein ♥-licher Dank geht an den Verlag!

Kommentare:

  1. Liebe Vanessa,
    mir geht es ähnlich! Ich bin jetzt auch schon recht lange um das Buch herumgeschlichen, weil ich nicht wusste, ob ich mir so eine Art Endzeit-Thriller wirklich geben will (Normalerweise steh ich auch nicht auf solche Stoffe) ... Allerdings war ich vergangene Woche mit meinem Freund sein Weihnachtsgeschenk kaufen (Er wollte eine neue Snowboardjacke von Intersport haben) und dann brauchte ich anschließend eine kleine Belohnung bzw. Entspannung - und dabei ist dieses Buch herausgekommen :). Bin ja neugierig, ob ich meine Vorbehalte überwinden werde - aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt^^.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude mit dem Buch. Du hast recht, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, so habe ich bei anderen Büchern auch schon gedacht und hatte hinterher ein paar schöne Lesestunden. :)
      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Löschen