19. November 2012

Rot wie das Meer





Buch kaufen? *zB hier*

Daten zum Buch:
Autorin: Maggie Stiefvater
Verlag: Script5
Seiten: 432
Preis: 18,95€
Erschienen: November 2012








Warum ich das Buch lesen wollte:
Als ich es zum ersten mal im Internet gesehen habe, habe ich mich schon in dieses Cover verliebt. Es klang wirklich sehr gut und passte absolut in mein Beuteschema und da ich die "Wolfreihe" von Maggie Stiefvater mochte, war mich direkt klar, dass ich auch dieses Buch haben/lesen muss. Als ich es dann auf der Buchmesse schon kaufen konnte, war ich total happy :)

Darum geht es:
Einmal im Jahr kommen sie an Land. Die gefährlichen Capaill Uisce, Pferde, die aber nichts mit normalen Pferden gemeinsam haben. Riesige Tiere, die Fleisch fressen. Sie bringen Tod und Verderben über die Insel.
Einmal im Jahr, zur selben Zeit, wie diese Wesen an Land kommen, findet das Skorpio Rennen statt, bei dem die männlichen Bewohner der Insel mit den Capaill Uisce gegeneinander antreten. Nicht wenige lassen dabei ihr Leben.
Das herannahende Rennen wird allerdings sein, wie keins zuvor: Puck Conolly, eine Frau, will mit ihrer Stute Dove, ein normales Pferd, antreten.
Dabei gibt es allerdings ein paar Probleme, denn nicht jeder ist damit einverstanden..

Der erste Satz:
Heute ist der erste November und das bedeutet, heute wird jemand sterben. "Rot wie das Meer" von Maggie Stiefvater, Seite 7, Zeile 1-2.
Meine Meinung:
"Rot wie das Meer" hat mich total umgehauen! Einfach nur toll! ♥

Der Schreibstil ist, wie gewohnt bei Büchern der Autorin, wunderbar zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin, ohne dass man es merkt, ebenso die Zeit und so war es schnell mal 1 oder 2 Uhr in der Nacht, ohne dass ich es gemerkt habe.
Es ist aus der Sicht von Sean und von Puck geschrieben, was mir sehr gut gefiel, da ich dadurch beide Charaktere gut verstehen konnte.

Die Story finde ich genial!
Pferde, die aus dem Wasser steigen und den Tod bringen.. Alleine bei dieser Beschreibung hatte mich das Buch schon für sich gewonnen. Als ich klein war, war ich ein absoluter Pferdenarr, bin jahrelang selbst geritten und immer noch fasziniert von diesen Tieren. Die Pferde in diesem Buch haben aber absolut nichts mit diesen gemeinsam, konnten mich aber ebenso faszinieren.
Aber nicht nur diese Idee gefällt mir sehr gut, auch der Rest des Buches.
Es ist sehr spannend, absolut nicht vorhersehbar und einfach nur fesselnd. Immer wenn ein Kapitel zu Ende war, musste ich auch noch das nächste lesen, da ich einfach so neugierig war, wie es jetzt weitergeht.
Das Ende.. konnte mich nicht ganz zufrieden stellen, aber das kenne ich schon von "In deinen Augen" und das soll, laut einer Freundin, auch bei den Feenbüchern (Ballade und Lamento, Reihenfolge weiß ich jetzt nicht) der Fall sein.

Die Charaktere gefielen mir alle wirklich sehr gut. Sie waren toll beschrieben und könnten mir morgen auf der Straße über den Weg laufen, so real kamen sie mir vor.
Puck fand ich wirklich toll. Sie ist sehr mutig, zielstrebig und auch dickköpfig, würde ich sagen. Ich fand sie total sympathisch.
Über Sean kann ich eigentlich gar nicht so viel sagen. Ich empfand ihn als ziemlich verschlossen und dass er nur bei der Arbeit mit den Pferden, besonders bei Corr, seinem Capall Uisce, aufblüht. Mir gefiel er :)

Insgesamt ist dieses Buch einfach nur unglaublich toll. Ich weiß gar nicht genau, wie ich das mit Worten rüberbringen soll, meine Rezension wird dem Buch auf keinen Fall gerecht. Man muss es einfach lesen, diese.. Magie, die dieses Buch mit sich bringt, selbst erleben! Ich bin absolut begeistert und ich denke, dieses Buch könnte mein Favorit des Jahres sein!

Vanessa ♥

1 Kommentar:

  1. Lamento ist Band 1 ;)
    Rot wie das Meer hat mir auch sehr gut gefallen!

    AntwortenLöschen