27. September 2012

Cinderella Undercover: Aschenputtels wahre Geschichte





Buch kaufen? *klick*

Daten zum Buch:
Autorin: Gabriella Engelmann
Verlag: Arena
Seiten: 284
Preis: 9,99€
Erschienen: August 2011







Der Klappentext:
Kurz nachdem Cynthias Mutter gestorben ist, verliebt sich ihr Vater auch schon in eine andere Frau, die zwei nervige Töchter im Schlepptau hat. Zu allem Überfluss macht Stiefschwester Felicia dann auch noch Cyns Schwarm Daniel schöne Augen. Ob es Cynthia gelingt, dem gutaussehenden Kunststudenten mit ihren Street-Art-Bildern auf sich aufmerksam zu machen? Das große Kulturfestival ist die Gelegenheit, sich Daniel erstmal undercover zu nähern.

Die Autorin:
Die gebürtige Münchenerin entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Erwachsenenromanen sowie Kinder- und Jugendbüchern. Märchen stand sie bislang eher skeptisch gegenüber - was sich seit ihrer Neuerzählung von "Schneewittchen" schlagartig geändert hat. >Cinderella Undercover< ist bereits ihr dirtter Jugendroman in dieser Reihe.

Warum ich dieses Buch lesen wollte:
Ich wollte schon lange mal was von Gabriella Engelmann lesen. Dieses Buch hatte ich deswegen schon öfter in der Hand, habe mich dann aber immer für etwas anderes entschieden. Als ich das Buch dann für 7€ (glaub ich, bin mir grad nicht mehr ganz so sicher) ergattern konnte, kurz bevor die Preise von 12€ oder 13€ auf 10 € gesunken sind, habe ich glatt zugegriffen und den Kauf nicht bereut :)

Der erste Satz:
Ich stand auf dem verschneiten Rasen und betrachtete den lebensgroßen, silbergrau schimmernden Engel - eine Galvanoplastik, die das Grab meiner Mutter Katharina schmückte.

Meine Meinung:
Ein wundervolles Jugendbuch!
Gabriella Engelmanns Schreibstil gefiel mir. Locker, leicht und schnell zu lesen. Jugendlich, ohne dabei übertrieben zu wirken, wie es in anderen Büchern manchmal der Fall ist.
Die Story mochte ich sehr. Neuerzählungen von Märchen mag ich sehr gerne, bisher habe ich diese aber immer mit Fantasyelementen gelesen, welche hier nicht vorkommen, weswegen ich unsicher war, ob das Buch sich für mich lohnen würde. Die Neuinterpretierung der Cinderella-Geschichte ist wunderbar gelungen. Ich konnte sehr schnell in Cyns Welt hineinversetzen und habe mich dort direkt wohlgefühlt. Wenn ich einmal mit dem lesen begonnen hatte, konnte ich so schnell nicht mehr aufhören, weswegen das Buch, leider, viel zu schnell vorbei war. Und stellenweise war es sogar richtig witzig! Spannung und Action gab es dagegen wenig, aber das braucht das Buch auch überhaupt nicht. Es war absolut unterhaltsam und ich habe mich an keiner einzigen Stelle auch nur ein bisschen gelangweilt.
Mit dem Ende vom Buch bin ich echt zufrieden, es gefällt mir sehr gut, aber ich wäre am liebsten noch länger in Cyns Welt geblieben. Ich fand es sehr schade, als ich das Buch zuklappen musste.
Cyn mochte ich total. Am Anfang ist sie etwas schüchtern aber das hat sich schnell gelegt. Sie interessiert sich für Kunst, was mir gut gefiel, da ich selbst gerne zeichne (wenn auch meistens grottig, aber Übung soll ja bekanntlich den Meister machen. Und ja, es gehört eigentlich nicht hier hin, weswegen ich jetzt damit aufhöre) Ich fand sie sehr sympathisch und konnte mich gut in sie hineinversetzen :)

Insgesamt gefiel mir das Buch sehr gut. Es ist locker geschrieben und auch die Story konnte mich überzeugen. Das wird definitiv nicht mein letztes Buch von Gabriella Engelmann bleiben!

Vanessa ♥

P.S.: Ist ja ganz schön kurz geworden..

Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Ich habe das Buch auch noch im Regal stehen und freue mich drauf, es zu lesen. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Meine Rezi zu dem ersten Buch aus der Märchenreihe "Weiß wie Schnee,..." wird auch sehr gut ausfallen. Nach deiner Rezi freue ich mich jetzt noch mehr auf das Buch!

    LG Anni

    AntwortenLöschen