22. Mai 2012

Kyria & Reb 1 Bis ans Ende der Welt





Buch kaufen? *klick*

Daten zum Buch:
Verlag: INK
Preis: 17,99€
Seiten: 381
Erschienen: Februar 2012










Der Klappentext:
Wie fühlt es sich an, frei zu sein?
Die 17-jährige Kyria lebt in New Europe, einer Welt der kompletten Überwachung. Als sie erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat, ist ihr einziger Gedanke: Flucht! Gemeinsam mit dem Draufgänger Reb flieht sie Richtung Küste. Doch schon bald sind ihnen die Verfolger auf der Spur. Werden die beiden den Weg in die Freiheit jemals finden?

Die Autorin:
Andrea Schacht hat lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin gearbeitet, bis sie sich entschloss, ihre wahre Leidenschaft, das Schreiben, zu ihrem Beruf zu machen. Vor allem mit ihren historischen Romanen um die Kölner Begine Almut Bossart erlangte sie große Bekanntheit. Ihre Bücher stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten.
Weitere Bände von Andrea Schacht sind bei INK in Vorbereitung.

Warum ich das Buch lesen wollte:
Schon als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, habe ich mich in dieses wunderschöne Cover verliebt. Spätestens als ich den Klappentexte gelesen hatte wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen und in mein Regal stellen will.

Der erste Satz:
Über den großen Wandbildschirm liefen im Halbdunkel schreiende Menschen.

Inhalt mit eigenen Worten:
Im Jahre 2125 leben die Menschen in einer komplett überwachten Welt. Die Frauen stehen an der Macht und die Männer werden unterdrückt.
In dieser Welt wächst Kyria als Tochter eine hochrangigen Frau behütet auf. Da sie an einem Gendefekt leidet, der tödlich sein kann, wird sie in Watte gepackt. Als sie dann erfährt, dass sie bald sterben muss, will sie nur noch eines: endlich frei sein! Sie will zu ihrer Freundin Hazel in die Reservate. Da ihre Mutter das aber nie erlauben würde flüchtet sie zusammen mit Reb, einem jungen Mann, der vor nichts und niemandem Angst zu haben scheint. Doch irgendjemand scheint sie zu verfolgen und das ist noch nicht alles: Eine Seuche überfällt alle Bezirke, die sich der Macht und der Überwachung von New Europe entziehen...

Meine Meinung:
Ein wirklich gutes Buch, von dem ich mir allerdings ein klein wenig mehr erhofft habe!
Der Schreibstil ist wunderbar zu lesen. Schön flüssig und leicht, weswegen ich das Buch schnell ausgelesen habe. Es ist fesselnd geschrieben und ich konnte schnell in die Welt von Kyria und Reb eintauchen.
Die Story ist jetzt nichts völlig neues, aber sie gefiel mir trotzdem wirklich gut.
Am Anfang habe ich mir mehr Erklärungen gewünscht. Zum Beispiel bei dem Begriff "Duenna" mit dem ich erst nicht Anfangen konnte. Im Laufe der Geschichte konnte ich mir zwar einiges zusammenreimen, aber am Anfang haben mich diese unbekannten Begriffe wirklich verwirrt.
Die Welt in der Kyria lebt kennt man schon so bzw so ähnlich aus anderen Zukunftsromanen: Eine Welt in der alles überwacht und kontrolliert wird. Das ist für mich kein großes Problem. Leute die etwas komplett neues lesen wollen sind hier fehl am Platz.
Spannung gab es auch ausreichend. Ich fand keine Stelle im Buch langweilig und ich hatte viel Spaß beim lesen. Nur die Romantik hat mir ein wenig gefehlt. Erst zum Ende hin war diese Stärker vertreten, was ich ein bisschen Schade finde.
Das Ende verspricht einen total spannenden zweiten Teil, den ich jetzt wirklich gerne in den Händen halten würde! Ich bin gespannt, wie lange der noch auf sich warten lässt..
Kyria war mir schnell sympathisch. Ich finde ihre Entwicklung wunderbar: vom "kleinen" verwöhnten und behüteten Mädchen zu einer mutigen jungen Frau. Ich mag sie sehr.
Reb fand ich von der ersten Begegnung mit Kyria an interessant. Er ist verschlossen, weswegen man leider erst spät und auch erst nicht allzu viel von ihm erfährt. Zum Ende hin öffnet er sich dann doch und man erfährt mehr über ihn wodurch man dann auch sein benehmen besser verstehen kann.
Zusammen sind sie, irgendwie, wie Pech und Schwefel und ich musste bei dem ein oder anderen Dialog schmunzeln und auch mal lachen. Ich mag beide sehr, sie sind mir ans Herz gewachsen und ich freue mich schon darauf mehr von ihnen zu lesen.
Insgesamt finde ich das Buch wirklich gut, jedoch fehlte mir ein wenig die Romantik. Wen das nichts ausmacht ist mir diesem Buch gut beraten. :)

Mein Dank geht an den Verlag, der mir dieses Buch zum rezensieren zur Verfügung gestellt hat!

Vanessa ♥

Kommentare:

  1. Eine tolle Rezi!
    Ich bin schon lange am überlegen, ob ich es mir nicht doch zulegen soll :D

    AntwortenLöschen