15. Dezember 2011

Godspeed - Die Reise beginnt

Ohne Schutzumschlag. Anderes Bild habe
ich momentan nicht und kann auch kein
anderes machen..



Buch kaufen? *Klick*

Daten zum Buch:
Verlag: Dressler
Seiten: 448
Kostenpunkt: 19,95€
Erschienen: August 2011















Der Klappentext:
Junior: Es ist ihr Haar, das mich anzieht. Es ist so rot. Ich berühre das Glas, in dem sie liegt, und merke erst jetzt, wie kalt es ist. Mein Atem bildet weiße Wölkchen. Meine Fingerspitzen bleiben am Glas haften. Ich lege die Hand oben auf den Glaskasten, über ihr Herz. Verglichen mit ihrer schimmernden Haut ist meine ein dunkler Schatten.

Amy: Ich renne und renne und renne. Vorbei am Krankenhaus, durch den Garten und an einem Teich vorbei. Bis zur kalten Metallwand. Dort bleibe ich stehen und schnappe nach Luft. Mein Herz hämmert in meinen Ohren. Ich strecke eine Hand aus und berühre die Wand. Meine Finger ballen sich zur Faust. Und da wird mir die wichtigste Tatsache bewusst, was das Leben hier betrifft. Man kann nirgendwo hinrennen. Aber, flüstert mein Herz, da ist Junior.

Was müssen Amy und Junior opfern, um auf der Godspeed zu überleben? Der Spektakuläre Auftakt der >Godspeed<- Trilogie


Die Autorin: 
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mittlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Derzeit lebt Beth Revis mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. Godspeed - Die Reise beginnt ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.

Warum ich das Buch lesen wollte:
Puh, so genau weiß ich das garnicht mehr. Ich habe es beim stöbern auf Amazon.de entdeckt und auf meine Wunschliste gesetzt. Als ich es dann in der Buchhandlung gesehen habe, habe ich es ganz spontan mitgenommen.

Inhalt mit eigenen Worten:
Amy und ihre Eltern nehmen am Projekt Arche teil. Sie werden eingefroren und sollen in 300 Jahren auf einem neuen Planeten wieder aufgetaut werden. Amy lässt alles hinter sich: ihren Freund, ihre Freunde, den Rest ihrer Familie und den ganzen Rest ihres Lebens. 50 Jahre vor der geplanten Landung wird Amy gewaltsam wieder ins Leben gerissen, alleine und nicht auf der neuen Erde. Sie ist in einer Welt gefangen, wo alle Leute gleich aussehen und gehorsam dem tyrannischen Anführer folgen, bis auf Junior. Junior, zu dem Amy sich irgendwie hingezogen fühlt.

Meine Meinung:
Das Cover finde ich toll, nur es passt garnicht zur Geschichte. Ich denke die beiden Personen sollen Amy und Junior darstellen, aber sie sind beide hellhäutig und Junior ist laut Buch dunkelhäutig.. Auf jeden Fall gefällt es mir und war mit ein Reiz es zu kaufen.
Die Personen finde ich ganz gut gelungen. Amy kommt nett und sympathisch herüber und ihre Eltern, von denen man nicht viel erfährt, scheinen auch ganz in Ordnung zu sein. Junior mag ich auch. Ein paar der anderen Personen gefallen mir garnicht, wie zum Beispiel der Älteste, er ist der Herrscher, mir kommt er aber vor wie ein Diktator..
Den Schreibstil finde ich gut. Er ist flüssig zu lesen.
Die Story finde ich Klasse! 
Die Idee, die dahintersteckt finde ich super, die Umsetzung ist auch sehr gut gelungen. Ein Raumschiff, was gefrorene Leute, aber auch lebende Menschen zu einem Fremden Planeten schicken soll. Echt interessant, ich bin sehr gespannt wie es weitergehen wird.

Vanessa ♥

Kommentare:

  1. Super schöne Rezension! :)

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :D

    Auch ein Buch, dass ich unbedingt noch haben will. <3

    AntwortenLöschen